ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

VGP veröffentlicht CR-Bericht 2021

VGP hat seinen Corporate Responsibility-Bericht für das Jahr 2021 veröffentlicht. Der Bericht des belgischen Unternehmens beschreibt die Leistungen und Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit. Ein Ziel: bis 2025 weltweit Netto-Null-Emissionen zu erreichen.
©: VGP
Der insgesamt zweite Bericht des belgischen Unternehmens beschreibt die Leistungen und Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit.
Foto: VGP

VGP hat seinen Corporate Responsibility-Bericht für das Jahr 2021 veröffentlicht. Der insgesamt zweite Bericht des belgischen Unternehmens beschreibt die Leistungen und Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit. So soll unter anderem das Portfolio von VGP mit den Zielen des Pariser Abkommens in Einklang gebracht werden. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen eng mit seinen Kunden zusammen, um sie bei der Umsetzung ihrer Dekarbonisierungsstrategien zu unterstützen. VGP verfolge dabei das Ziel, weltweit bis zum Jahr 2025 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Wie dem Bericht zu entnehmen ist, hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, die relativen Netto-Kohlenstoffemissionen seines „in-use“-Portfolios bis zum Jahr 2030 um 55 Prozent zu reduzieren. für die Nachhaltigkeitszertifizierung seiner Neubauten strebt VGP das Niveau von DGNB Gold oder ein gleichwertiges Niveau an. Zudem will VGP bis zum Jahr 2025 mit den eigenen Aktivitäten klimaneutral werden. Als Beispiel führen die Belgier den Abschluss eines virtuellen Stromabnahmevertrags für alle eigenen Büros an, die seit dem 1. Januar 2022 zu 100 Prozent mit Solarenergie versorgt werden.

VGP-Stiftung erhält 7 Millionen Euro

Die im Jahr 2019 gegründete VGP-Stiftung engagiert sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt, die Unterstützung von Gemeinden und die Bewahrung des europäischen Kulturerbes. Die Stiftung hat bereits 29 Projekte identifiziert, die sich mit sozialen Fragen, Naturschutz und dem Schutz von Kulturgütern befassen, und hat bisher über 7 Millionen Euro an Fördermitteln von VGP erhalten. VGP setze sich weiterhin für die Umsetzung von integrativen Arbeitsplätzen ein, die die Vielfalt der Mitarbeiter fördern, heißt es.

Der Corporate Responsibility-Bericht von VGP steht hier zum Download bereit.

ANZEIGE

„Die Pandemie, die zunehmend sichtbaren Auswirkungen des Klimawandels und der anhaltende Krieg in der Ukraine haben tiefgreifende und dauerhafte Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft, wie wir sie heute kennen. Mehr denn je ist eine starke Fokussierung auf Nachhaltigkeit unerlässlich – und ein entscheidender Faktor für den langfristigen Unternehmenserfolg.“

Jan Van Geet

CEO von VGP

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Panattoni plant Entwicklung für Mercedes-Benz

Panattoni plant die Realisierung eines zentralen Standorts zur Produktionsversorgung und Vormontage für Mercedes-Benz. Die Build-to-Suit-Immobilie mit einer Gesamtnutzfläche von rund 130.000 Quadratmeter soll in Bischweier, Baden-Württemberg, entstehen....

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

WI Energy nutzt Logistik-Dachflächen für Solarstromerzeugung

WI Energy, Initiator und Fullservice-Anbieter für Photovoltaik-Projekte mit Sitz in Trier, hat es sich zum Ziel gemacht, die Potenziale der doppelten Flächennutzung bei Logistikimmobilien zu nutzen. Mit einem Beispielprojekt sichert das Unternehmen die Stromversorgung von circa 350 Haushalten im Jahr.