ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Beckhoff mietet 70.000 Quadratmeter in Rheda-Wiedenbrück

In Rheda-Wiedenbrück wurde einer der bis dato größten Logistikimmobiliendeals des Jahres 2023 abgeschlossen. Im Gewerbegebiet Aurea Park hat die Dietz AG eine Immobilie mit rund 70.000 Quadratmetern Lager- und Produktionsfläche an Beckhoff Automation vermietet.
©: Evening Tao / Freepik
Die Logistikimmobilie im Gewerbegebiet Aurea Park wird nach Effizienzgebäude-Standard EG40 entwickelt und erhält eine Dach-Photovoltaikanlage durch die eigene PV-Anlagengesellschaft der Dietz Gruppe. (Symbolbild)
Foto: Evening Tao / Freepik
Im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück wurde laut Logivest einer der bis dato größten Logistikimmobiliendeals des Jahres 2023 abgeschlossen. Im Gewerbegebiet Aurea Park hat die Dietz AG eine Logistikimmobilie mit rund 70.000 Quadratmetern Lager- und Produktionsfläche, an die 2.800 Quadratmetern Büro- und Sozialfläche sowie circa 2.500 Quadratmetern Mezzanine an die Beckhoff Automation GmbH & Co. KG vermietet. Unterstützt wurde sie dabei durch Logivest. Das Unternehmen hatte als Logistikimmobilienberater das Exklusivmandat für die Vermarktung der Fläche inne. Im August letzten Jahres hatte die Dietz AG das Grundstück ebenfalls durch Vermittlung von Logivest erworben.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Als Investor, Bauherr und Vermieter entwickelt die Dietz AG für den Automatisierungsspezialisten eine Built-to-suit-Lösung. Geplant ist eine Logistik- und Produktionshalle mit Höhenunterschieden zwischen 12 und 20 Metern, einer Mezzanine und einem modernen Bürotrakt. Das Gebäude wird nach Effizienzgebäude-Standard EG40 entwickelt und erhält eine Dach-Photovoltaikanlage durch die eigene PV-Anlagengesellschaft der Dietz Gruppe. Dank moderner Luftwärmepumpentechnik kann bei der Immobilie komplett auf fossile Brennstoffe verzichtet werden. Eine Zertifizierung nach DGNB-Gold-Standard ist angestrebt. Der Baustart soll im ersten Halbjahr 2024 erfolgen.

Das Unternehmen Beckhoff Automation, das seinen Hauptsitz im benachbarten Verl hat, ist bereits seit Längerem auf der Suche nach einer geeigneten Expansionsfläche, um die Logistik und Teile der Produktion auszulagern.

„Bei dem Areal handelt es sich um die letzte verfügbare Fläche dieser Größenordnung in der Region. Umso wichtiger war es uns, hier erst einmal regionale Unternehmen anzusprechen und ihnen die Möglichkeit zu weiterem Wachstum zu geben“, sagt Dennis Gausel, Consultant Industrial and Logistics Letting, bei der Logivest in Hannover und zuständiger Berater für das Projekt.

Durch die Lage direkt an der Autobahn A2 und in guter Anbindung an das Ruhrgebiet mit dem Duisport sowie die Nähe zu Gütersloh und Bielefeld, eignet sich das Grundstück ideal für die logistische Abwicklung.

ANZEIGE

„Bei dem Areal handelt es sich um die letzte verfügbare Fläche dieser Größenordnung in der Region.“

Dennis Gausel

Consultant Industrial and Logistics Letting, Logivest in Hannover

Lesen Sie auch

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog hat sein achtes Bauvorhaben seit Gründung im Jahr 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden zum Baubeginn mit rund 60 Gästen jetzt die Spaten gesetzt. Entstehen wird eine spekulativ errichtete Immobilie für die Logistik sowie Leichtindustrie.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Video: Das Ziel lautet CO2-Neutralität!

Das Ziel lautet CO₂-Neutralität! Wie sieht die Logistikimmobilie der Zukunft aus? Das vermag derzeit wohl niemand vorherzusagen. Es wird auch im Übrigen stark bezweifelt, ob es die Logistikimmobilie der Zukunft überhaupt gibt! Sicher ist indes, dass der Mensch auf...

RICS veröffentlicht ESG-Studie

Die Professional Group Asset Management (PGAM) von RICS Deutschland ist im Zuge einer Studie der Frage „Wie geht ESG im Asset Management?“ nachgegangen. Dafür wurden 50 Teilnehmer aus den Bereichen Investment, Asset- und Property Management sowie Dienstleistung,...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Andreas Ludwig wird Managing Partner DLE Logistics GmbH

Die DLE hat mit Andreas Ludwig einen neuen Managing Partner DLE Logistics vorgestellt. Ludwig, der zuvor in verschiedenen nationalen und internationalen Führungspositionen in der Immobilienwirtschaft tätig war, tritt damit an die Seite von Dr. Kilian Mahler.

Alcaro Invest will Wachstumsstrategie fortsetzen

Alcaro Invest hat sich vorgenommen, trotz herausfordernder wirtschaftlicher Rahmenbedingungen in diesem Jahr weiter zu wachsen. Aktuell befinden sich sechs Objekte mit einer Mietfläche von mindestens 160.000 Quadratmetern in der Entwicklung.

Die Sonnentankstelle auf dem Dach

Logistiker besitzen in der Regel große Dachflächen, die sich ideal zur Gewinnung von Solarstrom eignen. Die erforderlichen Anlagen gibt es als Leasingmodell und die Raten lassen sich sogar an die jahreszeitlichen Ertragsschwankungen anpassen. Wie, das erläutert Rafael Rätscher, Photovoltaikexperte der abcfinance GmbH, in einem Gastbeitrag.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.