ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Garbe errichtet Logistikzentrum für die Hagebau-Gruppe

Der Projektentwickler Garbe Industrial Real Estate errichtet für die Hagebau Logistik GmbH & Co. KG eine neue zentrale Logistikanlage in Walsrode.
©: Garbe Industrial Real Estate
Auf einem zehn Hektar großen Gelände des A27parks entstehen vier Hallenabschnitte mit einer Gesamtfläche von ca. 40.000 Quadratmeter.
Foto: Garbe Industrial Real Estate

Der Projektentwickler Garbe Industrial Real Estate errichtet nach eigenen Angaben für die Hagebau Logistik GmbH & Co. KG, die gruppeneigene Logistik-Tochter der im Heidekreis beheimateten Baustofffachhandels-Kooperation, eine neue zentrale Logistikanlage in Walsrode nördlich von Hannover. Auf einem zehn Hektar großen Gelände des A27parks entstehen im Laufe des Jahres vier Hallenabschnitte mit einer Gesamtfläche von ca. 40.000 Quadratmetern für die Lagerung, Kommissionierung und Distribution der breiten Produktpalette aus dem Baustoff- und Baufachmarktsortiment mit rund 10.000 verschiedenen Artikeln.

Im Zuge einer Standortberatung und -analyse hatte der Logistikimmobilienberater Logivest das Areal in Walsrode zuvor als idealen Standort für das neue Logistikzentrum des Baustofffachhändlers identifiziert. Das Gelände verfügt über Erweiterungspotenzial für einen fünften Hallenabschnitt. Der Baustart wird im Frühjahr erfolgen, die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende dieses Jahres geplant.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Aktuell wickelt die Hagebau Logistik GmbH & Co. KG die Warenversorgung für die rund 360 Mitgliedsunternehmen der Hagebau-Gruppe über fünf dezentrale Verteilzentren ab, deren Aufgaben ab Ende des Jahres durch das neue Zentrallager in Walsrode ergänzt werden. Von Walsrode aus sollen deutschlandweit künftig sowohl die fünf Regionalläger, die Bau- und Baustoffmärkte als auch die Kunden des Hagebau-Online-Shops beliefert werden. Es werden am Standort in der Endausbaustufe etwa 150 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Stadt Walsrode kann mit dem aktuellen Projekt ihren ersten Nutzer in der Süderweiterung des Industrie- und Gewerbegebietes an der Anschlussstelle Walsrode-West willkommen heißen und damit das überregionale Profil des A27parks stärken.

ANZEIGE

10.000

verschiedene Artikel aus dem Baustoff- und Baufachmarkt­sortiment werden in zukünftig Walsrode gelagert, kommissioniert und distribuiert.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Ivanhoé stärkt Europa-Portfolio

Ivanhoé stärkt Europa-Portfolio

Ivanhoé Cambridge wird sein Engagement auf dem deutschen Logistikimmobilienmarkt durch eine Partnerschaft mit dem Logistikimmobilienspezialisten NVELOP ausbauen. In einer ersten Investitionsphase sollen rund 200 Millionen Euro in Projektentwicklungen in Deutschland investiert werden.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest: Flächenumsatz erreicht neue Höchstmarke

LIP Invest hat seinen Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ für das 3. Quartal 2021 veröffentlicht. Demnach setzt der deutsche Logistikimmobilienmarkt seine Erfolgsgeschichte fort und erreicht beim Flächenumsatz eine neue Höchstmarke....

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion baut Assetmanagement-Team aus

Verdion hat zum 1. August Annika Schmelzer als Asset Managerin eingestellt. Die Teamerweiterung reflektiere das wachsende Portfolio des Unternehmens in Deutschland und der Benelux-Region, heißt es in einer Mitteilung.

Green startet mit Pilotprojekt für innovative PV-Lösungen

Die Garbe-Tocher Green hat eine an der Außenfassade einer Logistikhalle in Berlin installierte Folien-Photovoltaikanlage eingeweiht. Die Pilotanlage soll das Potenzial aufzeigen, welcher Stromertrag durch die Nutzung von Flächen mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme erzeugt werden kann.

Logistik aus kommunaler Sicht systemrelevant

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat gemeinsam mit der Initiative Logistikimmobilien im Sommer 2020 eine Umfrage unter Kommunen in ganz Deutschland zur Sicht auf Logistikansiedlungen durchgeführt. Ein zentrales Ergebnis: neun von zehn Kommunen schätzen Logistik als systemrelevant ein.