ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Segro vermietet in Oberhausen 30.000 Quadratmeter an den Logistiker ITG

Segro hat 30.000 Quadratmeter im SEGRO Logistics Park Oberhausen an die ITG GmbH Internationale Spedition & Logistik vermietet. Die Flächen sind Teil des zweiten Bauabschnitts, der nun vollvermietet ist.
©: Segro
Der SEGRO Logistics Park Oberhausen liegt in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Oberhausen (A2/A3).
Foto: Segro
Der britische Real Estate Investment Trust SEGRO hat nach eigenen Angaben 30.000 Quadratmeter im Segro Logistics Park Oberhausen an die ITG GmbH Internationale Spedition & Logistik vermietet. Dabei handelt es sich um einen mittelständisch geprägten und global agierenden Logistik- und Fulfillmentdienstleister mit Hauptsitz in Schwaig am Münchener Flughafen, der auf Fashion- und Lifestyleprodukte spezialisiert ist. Die Flächen sind Teil des zweiten Bauabschnitts, der nun vollvermietet ist.

Eine Erweiterung des Areals um 51.500 Quadratmeter ist für 2021 erwartet. Die Baugenehmigung für die Fläche wurde bereits erteilt. Dann soll der Logistikpark eine Gesamtmietfläche von insgesamt rund 120.000 Quadratmetern umfassen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Die Vermietung unterstreicht die dynamische Nachfrage nach Logistikflächen in Oberhausen und bestätigt uns erneut in der aktuell laufenden Erweiterung unseres Logistikparks. Denn Oberhausen gewinnt als Logistik-Hub immer mehr an Bedeutung“, erläutert Philipp Oevermann, Interim Director Logistics bei Segro.

Der SEGRO Logistics Park Oberhausen liegt in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Oberhausen (A2/A3). Zusätzlich verfügt der Park über die Möglichkeit der Anbindung an den Duisburger Hafen. Zudem wird der Segro Logistics Park Oberhausen von der aktuell errichteten Umgehungsstraße mit Projektnamen „Logportstraße“ profitieren, die von der Weinsteinstraße direkt am Areal vorbeiführt. Nach Fertigstellung im Jahr 2021 wird diese zudem die lokale Verkehrsinfrastruktur in Oberhausen entlasten.

ANZEIGE

120.200 m²

Der Segro Logistics Park Oberhausen wird nach der Erweiterung des Areals im Jahr 2021 rund 120.000 Quadratmeter Gesamtmietfläche umfassen.

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Rekorde purzeln – trotz Pandemie

Ramp One – das Event für Logistikimmobilien-Entscheider Rekorde purzeln – trotz PandemieHAUPTSPONSOR:SPONSOREN:   +++ Achtung: Hier für Ramp One – das Event für Logistikimmobilien-Entscheider unter "Infos anfordern" registrieren! +++Die Welt ist eine...

Gewerbeparks – Wie Kommunen der Spagat gelingt

Mehr als acht Millionen Quadratmeter Industrie- und Logistikflächen sind 2021 in Deutschland vermittelt worden. Hieran hat der Handel und insbesondere der E-Commerce, getrieben durch das geänderte Einkaufsverhalten der Konsumenten, einen großen Anteil. Zukünftig wird...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Four Parx baut Property Management aus

Four Parx treibt den Ausbau seines Property Managements voran und möchte die Sichtbarkeit seiner Leistungen am Markt verstärken. Dafür hat der Entwickler am 1. März Eileen Teichmann zum Head of Property Management ernannt.

It’s time to start up – Teil 3

Im abschließenden Teil 3 unserer Start-up-Reihe stellen wir SpaceFill vor. Das Unternehmen verspricht: „Wenn es darauf ankommt, schnell und bedarfsgerecht externe Lagerfläche zu beschaffen, ist SpaceFill der Partner Ihres Vertrauens.“

Segro feiert Vollvermietung

Segro hat in seinem „Segro Park Köln City“ die letzte noch verfügbare Gewerbefläche an Crown Gabelstapler vermietet. Ab dem dritten Quartal 2023 werden auf dem Areal weitere neue Gewerbeeinheiten zur Verfügung stehen.

Barings will milliardenschweres Portfolio aufbauen

Barings hat nach eigenen Angaben weitere Eigenkapitalzusagen in Höhe von 200 Millionen Euro für ein auf Investitionen in europäische Logistikimmobilien spezialisiertes Joint Venture erhalten. Das 2019 aufgelegte Joint Venture soll auf ein Zielinvestitionsvolumen von einer Milliarde Euro wachsen.