ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Segro vermietet in Oberhausen 30.000 Quadratmeter an den Logistiker ITG
Segro hat 30.000 Quadratmeter im SEGRO Logistics Park Oberhausen an die ITG GmbH Internationale Spedition & Logistik vermietet. Die Flächen sind Teil des zweiten Bauabschnitts, der nun vollvermietet ist.
©: Segro
Der SEGRO Logistics Park Oberhausen liegt in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Oberhausen (A2/A3).
Foto: Segro
Der britische Real Estate Investment Trust SEGRO hat nach eigenen Angaben 30.000 Quadratmeter im Segro Logistics Park Oberhausen an die ITG GmbH Internationale Spedition & Logistik vermietet. Dabei handelt es sich um einen mittelständisch geprägten und global agierenden Logistik- und Fulfillmentdienstleister mit Hauptsitz in Schwaig am Münchener Flughafen, der auf Fashion- und Lifestyleprodukte spezialisiert ist. Die Flächen sind Teil des zweiten Bauabschnitts, der nun vollvermietet ist.

Eine Erweiterung des Areals um 51.500 Quadratmeter ist für 2021 erwartet. Die Baugenehmigung für die Fläche wurde bereits erteilt. Dann soll der Logistikpark eine Gesamtmietfläche von insgesamt rund 120.000 Quadratmetern umfassen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Die Vermietung unterstreicht die dynamische Nachfrage nach Logistikflächen in Oberhausen und bestätigt uns erneut in der aktuell laufenden Erweiterung unseres Logistikparks. Denn Oberhausen gewinnt als Logistik-Hub immer mehr an Bedeutung“, erläutert Philipp Oevermann, Interim Director Logistics bei Segro.

Der SEGRO Logistics Park Oberhausen liegt in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Oberhausen (A2/A3). Zusätzlich verfügt der Park über die Möglichkeit der Anbindung an den Duisburger Hafen. Zudem wird der Segro Logistics Park Oberhausen von der aktuell errichteten Umgehungsstraße mit Projektnamen „Logportstraße“ profitieren, die von der Weinsteinstraße direkt am Areal vorbeiführt. Nach Fertigstellung im Jahr 2021 wird diese zudem die lokale Verkehrsinfrastruktur in Oberhausen entlasten.


ANZEIGE

EC-Logistics

120.200 m²

Der Segro Logistics Park Oberhausen wird nach der Erweiterung des Areals im Jahr 2021 rund 120.000 Quadratmeter Gesamtmietfläche umfassen.

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest legt dritten Logistikimmobilien-Fonds auf

LIP Invest, das in München ansässige Investmenthaus für Logistikimmobilien, hat seinen dritten Logistikimmobilien-Fonds aufgelegt. Der offene Immobilien Spezial-AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany III“ (LIP Logistik III) soll wie seine Vorgänger...

Studie: Kommunen stehen Logistik positiv gegenüber

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie wird deutlich, welche entscheidende Rolle die Logistik für die Versorgung der Bevölkerung spielt. Das hat eine Studie des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) und der Initiative Logistikimmobilien (Logix) in der 2....

Digitalkonferenz Ramp One startet durch

Digitalkonferenz Ramp One startet durchRund 400 Anmeldungen beim ersten AufschlagDas war ein großartiger Auftakt für die erste Digitalkonferenz Ramp One. Rund 400 Teilnehmer*innen trafen sich an der Rampe. Ihnen sowie unserem Hauptsponsor Garbe und unseren...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DFI Real Estate erweitert Team

Sandra Schwendner ist seit dem 1. Juli 2021 neue Business Development Managerin bei der DFI Real Estate. Gemeinsam mit Andreas Hund betreut sie in ihrer neuen Position den süddeutschen Raum.

GLP schließt sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen ab

GLP hat sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen in Höhe abgeschlossen – eins der größten seiner Art im asiatisch-pazifischen Raum. Der Darlehenserlös soll zur Erreichung von Umweltzielen, zur Abschwächung des Klimawandels sowie der Förderung umweltfreundlicher Gebäude beitragen.

Erster Auftrag für Entwickler Aconlog

Der neu gegründete Kölner Projektentwickler saniert in Frechen ein Solitärgebäude. Die Logistikimmobilie habe Arconlog für einen „einstelligen Millionenbetrag“ erworben. Zielgruppe dieser Immobilie, die die Citylogistik bedienen soll, seien die Kep-Dienstleister, teilt das Unternehmen mit.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.

Send this to a friend