ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

HIH Invest kauft Logistikneubau in den Niederlanden

HIH Invest Real Estate hat einen Logistikneubau in den Niederlanden für einen seiner Spezialfonds erworben. Das Objekt im Gewerbepark Treeport in ist komplett an den international aktiven Kontraktlogistiker DNA United Forwarders B.V. vermietet.
©: Freson Producties
Mit dem Logistikneubau in den Niederlanden hat die HIH Invest bereits das sechste Objekt für den HIH Deutschland+ Core Logistik Invest angekauft.
Foto: Freson Producties

HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat einen Logistikneubau in den Niederlanden für den Spezialfonds HIH Deutschland+ Core Logistik Invest erworben. Verkäufer ist ein Joint Venture aus dem Projektentwickler Dudok Real Estate und dem Bauunternehmen Bouwbedrijf Vrolijk. Das Objekt im Gewerbepark Treeport in Rijsbergen wurde im Mai 2023 auf einem 35.145 Quadratmeter großen Grundstück fertiggestellt und ist komplett an den international aktiven Kontraktlogistiker DNA United Forwarders B.V. (DNA) vermietet. Von den 20.959 Quadratmetern Gesamtmietfläche entfallen 18.454 Quadratmeter auf Logistik-, 857 Quadratmeter auf Büro- und 1.648 Quadratmeter auf Mezzaninflächen. DNA betreibt hier die Hauptniederlassung und den Großteil der Warenlagerung.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das Objekt verfügt über eine Wärmepumpe, Elektroladestationen für Autos und Fahrräder sowie ansprechende Sozialbereiche für die Mitarbeiter. Auf der gesamten Dachfläche wird zeitnah eine PV-Anlage errichtet, die den Energiebedarf des Mieters abdeckt. Überschüssige Energie wird eingespeist und für die Versorgung der nahegelegenen Stadt Breda genutzt. Für das Objekt werde laut HIH Invest eine Zertifizierung mit BREEAM „Very Good“ zeitnah ausgestellt.

„Die Lagerhalle wurde nach den neuesten ESG-Standards im Logistikbereich errichtet und kann CO2-neutral betrieben werden. Ein weiterer Pluspunkt ist ihre hohe Drittverwendungsfähigkeit durch eine Aufteilung in mehrere Hallenabschnitte und eine lichte Höhe von 12,20 Metern“, sagt Maximilian Tappert, Head of Transaction Management Logistics. „Das innovative Gewerbegebiet Treeport legt viel Wert auf Nachhaltigkeit und verfügt über direkten Anschluss an die A16/A58. So sind die Städte Rotterdam und Antwerpen und damit die wichtigen Seehäfen ebenso wie die großen Ballungsräume in Europa gut erreichbar“, ergänzt Andreas Strey, Co-Head of Fund Management/Head of Logistics.

Mit dem Logistikneubau hat die HIH Invest bereits das sechste Objekt für den HIH Deutschland+ Core Logistik Invest angekauft. Drei davon befinden sich in den Niederlanden. Der Fonds strebt ein Zielvolumen von mindestens 500 Millionen Euro an. Der Fokus liegt auf modernen Core-Logistikimmobilien mit sehr guter Drittverwendungsfähigkeit und hohen ESG-Standards. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei fünf Millionen Euro. Zielgruppe des Fonds sind institutionelle Investoren und Kreditinstitute. Hauptinvestmentstandort ist Deutschland, während rund 30 Prozent des Fondskapitals in Nachbarländer (Niederlande, Frankreich, Österreich) investiert werden sollen. Der HIH Deutschland+ Core Logistik Invest verfolgt eine Strategie nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung.

ANZEIGE

35.145 m²

umfasst das Grundstück, auf dem der Logistikneubau in den Niederlanden errichtet wurde

Lesen Sie auch

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat eine Logistikimmobilie im niedersächsischen Hodenhagen mit einer Platin-Zertifizierung ausgezeichnet. Entwickelt wurde die Immobilie vom Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien aus Dinklage.

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat eine Logistikimmobilie im niedersächsischen Hodenhagen mit einer Platin-Zertifizierung ausgezeichnet. Entwickelt wurde die Immobilie vom Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien aus Dinklage.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Neska bezieht Panattoni Park Mannheim Ost

Panattoni hat den Panattoni Park Mannheim Ost in Ladenburg, Baden-Württemberg, an die Neska Schifffahrts- und Speditionskontor Gesellschaft übergeben. Bei der feierlichen Übergabe waren neben Vertretern von Neska und Panattoni der stellvertretende Bürgermeister der...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Die Logistik braucht Neubau- und Bestandsentwicklung

Neubau- oder Bestandsentwicklung? Was langfristig nachhaltiger und klimaschonender ist, darüber lässt sich streiten. Alexander Hund, Regional Development Director South bei CTP, wägt in seinem Gastbeitrag Pro und Cons für beide Ansätze ab – und spricht sich für eine „undogmatische Verbindung“ aus.

Logistikvermietungsmarkt startet stark in die zweite Jahreshälfte

Logistikimmobilien erleben mit Beginn der zweiten Jahreshälfte einen starken Aufschwung. So vermeldet das Beratungsunternehmen Realogis, dass der Vermietungsmarkt für Lager-, Industrie und Logistikimmobilien in Berlin sein bestes Quartalsergebnis seit Aufzeichnung eingefahren hat. Auch die Immobilienberater von Colliers International vermelden bundesweit gute Zahlen.

Garbe entwickelt Logistikzentrum bei Jena

Garbe wird in Bollberg bei Jena auf einem 65.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Logistikzentrum mit einer Gesamtfläche von 35.500 Quadratmetern realisieren. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 48 Millionen Euro.