ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Expo Real: Panattoni präsentiert Campus-Lösungen

Panattoni Deutschland rückt auf der Expo Real in München seine Campus-Lösungen in den Fokus seines Messeauftritts. Sie beinhalten neben großen Logistikflächen auch die sogenannten „City Docks“.
©: Panattoni
Unter anderem in Hannover entsteht derzeit eine Campus-Lösung inklusive City Docks von Panattoni.
Foto: Panattoni

Panattoni Deutschland rückt auf der Expo Real vom 4. bis zum 6. Oktober in München seine Campus-Lösungen in den Fokus seines Messeauftritts. Sie beinhalten neben großen Logistikflächen auch die sogenannten „City Docks“. Dabei handelt es sich um innovative Businessparks, die sich speziell an die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie schnell wachsender Start-ups in urbanen Regionen richten. Errichtet auf ehemaligen Brownfields in Stadtrand- beziehungsweise Innenstadtlagen, sollen sie Mietern; Kommunen und Anwohnern gleichermaßen Synergieeffekte bringen. Das erste Campus-Projekt wurde jüngst in Berlin fertig gestellt. Weitere Standorte in Deutschland entstehen derzeit in Hannover, Leipzig und Köln.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das Konzept der City Docks zeichnet sich unter anderem durch flexibel skalierbare Gewerbeflächen aus, die durch eine modulare Bauweise ermöglicht werden. Als Teil einer Campus-Lösung kann es kleinteilige Produktions-, Büro- und Handelsflächen und großräumige Logistikhallen an einem Standort zusammenbringen. „Unser Campus-Modell ist die ideale Lösung für nahezu alle Unternehmen, die eng vernetzt in einer Metropolregion arbeiten und Handel treiben möchten“, erklärt Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni Deutschland und Österreich.

Nachhaltige Bauweise

Panattoni richtet bei seinen Campus-Lösungen seinen Blick auch auf das Thema Nachhaltigkeit. „Dank unserer nachhaltigen Planung und Bauweise stehen wir für zukunftsfähige Konzepte in einer Geschäftswelt, die sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst ist“, so Fred-Markus Bohne. Die Nutzung von Brownfields zum Beispiel erfordere keine zusätzlichen Flächenversiegelungen. Stadtnahe Brachen seien insbesondere für die Last-Mile-Logistik gut geeignet. Sie verkürzen die Lieferzeiten zum Einzelhandel und den Endkunden und dank kurzer Wege werde auch das Verkehrsaufkommen reduziert, so Panattoni. Zudem werden die Campus-Bauten mit begrünten Dächern versehen und mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Auch sollen Wärmepumpen und Biogasheizungen installiert sowie Well-Being-Areas für Mitarbeitende geschaffen werden.

Der erste Panattoni Campus mit etwa 36.000 Quadratmetern Nutzfläche zentrumsnah im Stadtteil Alt-Hohenschönhausen als Panattoni Campus Berlin Zentrum realisiert. In Leipzig und Hannover wurden die Projektierungen und Baustarts der zentral gelegenen Campus-Standorte bekannt gegeben. Beim Panattoni Campus Köln wird Panattoni auf dem ersten Bauabschnitt des Industrie- und Logistikquartiers „Fusion Cologne“ entwickeln. Dort werden am Rheinhafen rund 45.000 Quadratmeter Logistik und Handel auf zwei Etagen entstehen.

ANZEIGE

„Dank unserer nachhaltigen Planung und Bauweise stehen wir für zukunftsfähige Konzepte in einer Geschäftswelt, die sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst ist.“

Fred-Markus Bohne

Managing Partner bei Panattoni Deutschland und Österreich

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Panattoni verteidigt Spitzenplatz im PropertyEU-Ranking

Panattoni verteidigt Spitzenplatz im PropertyEU-Ranking

Zum achten Mal in Folge sichert sich Panattoni die Spitzenposition im PropertyEU-Ranking – mit mehr als viermal so viel fertiggestellter Fläche wie der Zweitplatzierte. Bewertet wurden alle großen europäischen Player nach ihrem realisierten Flächenvolumen im Zeitraum 2021 bis 2023.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

GLP vollendet Redevelopment in Schifferstadt

GLP hat sein Redevelopment-Projekt in Schifferstadt nahe Mannheim mit der Fertigstellung von zwei insgesamt 54.000 Quadratmeter großen Logistikgebäuden abgeschlossen. Jedes der beiden Gebäude bietet einen 8.500 Quadratmeter großen Mezzaninbereich sowie 2.000...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Data Centre wird Abwärme nutzbar machen

In Neu-Isenburg plant die Goodman Group den Bau eines Rechenzentrums. Die Planung sieht unter anderem vor, die von der Spezialimmobilie entstehende Abwärme für umliegende Haushalte und Unternehmen zu nutzen.

In neun Schritten zur nachhaltigen Logistikimmobilie

Logistikimmobilien spielen für Logistiker mit ambitionierten Nachhaltigkeitszielen eine zentrale Rolle. Carsten Lümkemann und Philipp Oevermann von Segro Germany arbeiten in einem Gastbeitrag neun Schlüsselfaktoren heraus, wie sich eine Logistikimmobilie wirklich nachhaltig bauen und betreiben lässt.

Realogis vermietet Logistikfläche im Hamburger Süden

Realogis hat die Karldischinger Gruppe beim Abschluss eines mittelfristigen Mietvertrags in der Metropolregion Hamburg beraten. Die Ansiedlung stellt laut Realogis einen der größten Mietvertragsabschlüsse im Segment Logistik- und Industrieimmobilien im zweiten Quartal 2021 in der Metropolregion Hamburg dar.