ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Intaurus erzielt Vollvermietung vor Baubeginn
Die Dachauer Intaurus Unternehmensgruppe hat einen langfristigen Mietvertrag für seinen coreport Reichertshofen II gezeichnet. Alleiniger Nutzer der Immobilie ist ein großer Onlineanbieter im Bereich Baby und Kleinkind.
Foto: Intaurus
Der Onlineshop babyartikel.de wird Ende 2021 den von Intaurus errichteten coreport Reichertshofen II beziehen.
Foto: Intaurus

Die Dachauer Intaurus Unternehmensgruppe hat nach eigenen Angaben einen langfristigen Mietvertrag für seinen coreport Reichertshofen II gezeichnet. Er befindet sich auf einem 21.300 Quadratmeter großen Grundstück zwischen München und Ingolstadt. Alleiniger Nutzer der über ca. 11.000 Quadratmeter Hallen-, 830 Quadratmeter Mezzanine- sowie ca. 780 Quadratmeter Büroflächen ist die KP Family International GmbH aus Aschheim, die mit dem Onlineshop Babyartikel.de zu den größten Onlineanbietern im Bereich Baby und Kleinkind in Deutschland zählt.

Bei Erstbezug des 10 Meter hohen Neubaus im vierten Quartal 2021 steht dem Mieter ein ressourcenschonendes Distributionszentrum zur Verfügung. Hierzu zählen unter anderem elf Rampentore mit hydraulischen Überladebrücken und Wetterschutz, zwei ebenerdige Sektionaltore, eine große Rangierfläche für Lkw mit einer Hoftiefe von rund 35 Meter sowie eine Bodenbelastung bis zu 10 Tonnen pro Quadratmeter.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Zu den Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit setzt Intaurus unter anderem auf die Vorrüstung für eine Photovoltaikanlage sowie Dunkelstrahler mit Wärmerückgewinnung, die mittels des Einsatzes von Ventilatoren für eine Energieeinsparung von bis zu 25 bis 30 Prozent sorgen. Zudem wird für den coreport Reichertshofen II eine Zertifizierung nach DGNB Gold angestrebt. Eine Aufteilung in zwei separate Mieteinheiten ist baulich und technisch vorgesehen.

„Wir freuen uns sehr, mit KP Family International ein prosperierendes mittelständisches Unternehmen für den coreport Reichertshofen gewonnen zu haben, das vor Ort 60 Mitarbeiter beschäftigen wird“, kommentiert Oliver Raigel, Geschäftsführer bei der Intaurus Gruppe.

Mit dem Mietvertragsabschluss ist die drittverwendungsfähige Logistikimmobilie zu einhundert Prozent ausgelastet. Der Mieter wurde durch das Maklerhaus Realogis München beraten und vermittelt.


ANZEIGE


20 bis 30%

Energieeinsparung werden durch den Einsatz von Dunkelstrahlern mit Wärmerückgewinnung erreicht.

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland für Europas Logistiknutzer weiter im Fokus

Europas Logistiknutzer wollen vor allem in Deutschland weiter expandieren. Von 20 Prozent der Befragten der ersten europaweiten Umfrage „European Logistics Occupier Survey“ des Immobiliendienstleisters CBRE wurde Deutschland als der zweitwichtigste Expansionsmarkt...

„Pandemie wirkt sich punktuell aus“

Wie hat sich die spekulative Entwicklung/Vermarktung von Logistikflächen und -immobilien aus Ihrer Sicht entwickelt? Noch vor rund zehn Jahren wurde in überwiegender Mehrheit nur auf Nachfrage hin gebaut. Ein spekulatives Investment galt als zu risikoreich und wurde...

Deutschland und seine Logistikregionen

DIE NEUEN ZAHLEN SIND DA!

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion und LIST Gruppe übergeben Logistikprojekt in Hof an Dachser

Die Projektpartnerschaft von Verdion und der LIST Gruppe hat heute ein Warehouse-Projekt im bayerischen Hof an den Logistikdienstleister Dachser SE übergeben. Auf dem 42.600 Quadratmeter großen Grundstück sind in den vergangenen Monaten 21.600 Quadratmeter Logistikfläche sowie ein dreistöckiges Gebäude mit 900 Quadratmeter Bürofläche entstanden.

Send this to a friend