ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Logivest vermittelt in Moers 21.000 Quadratmeter Brownfield an Ixocon

Logivest hat in Moers ein rund 21.000 Quadratmeter umfassendes Brownfield-Areal an Ixocon vermittelt. Mit der Ixocon Immobilien GmbH & Co. KG fand Logivest den passenden Projektentwickler. Dieser plant auf dem Gelände eine 10.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie zu errichten.
©: Freepik
Das Brownfield-Areal im Gewerbegebiet Moers-Hülsdonk bietet viel Potenzial für einen Neubau, denn es ist voll erschlossen und kann eine für die Logistik ideale Infrastruktur vorweisen (Symbolfoto).
Foto: Freepik
Logivest hat in Moers ein rund 21.000 Quadratmeter umfassendes Brownfield-Areal an Ixocon vermittelt. Das zuvor dort ansässige Produktionsunternehmen hatte Logivest mit der Identifizierung eines geeigneten Developers und Käufers beauftragt. Mit der Ixocon Immobilien GmbH & Co. KG fand Logivest den passenden Projektentwickler. Dieser plant nach den Rückbauarbeiten der bestehenden Immobilie, auf dem Gelände eine 10.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie zu errichten. Mit der Exklusivvermarktung des Neubaus wurde Logivest beauftragt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das Brownfield-Areal im Gewerbegebiet Moers-Hülsdonk ist voll erschlossen und kann eine für die Logistik ideale Infrastruktur vorweisen. Zudem befindet sich das Grundstück in etablierter Lage: Keine drei Kilometer sind es zu den Autobahnen A57 und A40, und auch die A42 ist nur fünf Kilometer entfernt. Zudem ist das Areal gut an den öffentlichen Verkehr angebunden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ixocon einen erfahrenen Projektentwickler identifiziert haben, der auf diesem Brownfield eine Logistikimmobilie nach den neuesten Standards bauen wird. In dieser etablierten Lage gibt es keine neuen Flächen für Logistik, die Grundstücke sind teilweise schon seit Jahrzehnten bebaut“, so Kresimir Basic, Head of Letting NRW bei der Logivest. „Der Kauf und die Entwicklung dieses Brownfield-Areals durch Ixocon ist aus zweierlei Gesichtspunkten nachhaltig: Zum einen, weil Flächen nicht versiegelt, sondern revitalisiert werden, zum anderen, weil bei Planung und Entwicklung neueste Technik und Baustoffe für eine energieeffiziente Logistikimmobilie zum Einsatz kommen.“

„Geplant ist eine moderne Logistikimmobilie nach EG55 Standard mit einer PV-Anlage auf der Dachfläche. Die Bauantragsplanung, die zurzeit erstellt wird, lässt zudem einen größtmöglichen Freiraum für mieterspezifische Ausbauten“, erklärt Stephan Klitzing, Projektentwicklung bei Ixocon.

ANZEIGE

„In dieser etablierten Lage gibt es keine neuen Flächen für Logistik, die Grundstücke sind teilweise schon seit Jahrzehnten bebaut.“

Kresimir Basic

Head of Letting NRW, Logivest

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Segro erweitert Logistics Park Alzenau

Segro baut für den Logistikdienstleister B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen eine neue 37.400 Quadratmeter große Logistikhalle in seinem Segro Logistics Park Alzenau nahe Frankfurt am Main. Aufgrund von steigendem Flächenbedarf soll die 25.000 Quadratmeter große,...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Garbe mit neuem Managing Director in Großbritannien

Garbe hat Chris Hornung als Managing Director und Country Head of UK für die Garbe Industrial Real Estate und die Garbe Institutional Capital gewinnen können. Hornung soll in London die britische Präsenz der beiden Unternehmen mitsamt einem entsprechenden Expertenteam ausbauen.