ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

P3 Logistic Parks schließt Akquisition von drei Logistikimmobilien ab

P3 Logistic Parks hat drei neue und vollvermietete deutsche Logistikimmobilien in Magdeburg, Leipzig und Hannover übernommen. Die Objekte sind in den letzten zwei Jahren erbaut worden und entsprechen laut P3 den neuesten Nachhaltigkeitsstandards.
©: P3 Logistic Parks
Das Objekt in Leipzig wurde mit einem DGNB-Gold-Zertifikat ausgezeichnet.
Foto: P3 Logistic Parks
P3 Logistic Parks hat drei neue und vollvermietete deutsche Logistikimmobilien mit einer Bruttomietfläche von rund 201.000 Quadratmetern in Magdeburg, Leipzig und Hannover übernommen. Die Objekte sind in den letzten zwei Jahren erbaut worden und entsprechen laut P3 den neuesten Nachhaltigkeitsstandards.

Die erste Immobilie liegt in der Gemeinde Barleben in der Nähe von Magdeburg, Sachsen-Anhalt. Die Anlage hat eine Mietfläche von 59.200 Quadratmetern und ist vollständig an zwei Mieter vermietet. Ein besonderes Merkmal dieser Immobilie sei ihre direkte Anbindung an die Autobahn A2, schreibt P3. Darüber hinaus wird für sie eine DGNB-Gold-Zertifizierung angestrebt, unter anderem aufgrund einer Photovoltaik-Anlage mit einer Kapazität von etwa 6,23 Megawatt Peak. Magdeburg, ein traditionsreicher Industriestandort, erlebt derzeit beeindruckendes Wachstum in den Bereichen E-Commerce, Einzelhandel und Drittlogistik.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das zweite Objekt befindet sich in Leipzig. Die Stadt verzeichnet im Logistiksektor derzeit ein kontinuierliches Wachstum, insbesondere in den Bereichen E-Commerce, Big Data, Infrastruktur und Energie. Das Objekt befindet sich nahe des Flughafens Leipzig/Halle und ist direkt an die Autobahn A14 angebunden. Außerdem verfügt es über eine Gesamtmietfläche von über 112.000 Quadratmetern und ist ebenfalls vollständig an drei Mieter vermietet. Das Objekt wurde mit einem DGNB-Gold-Zertifikat ausgezeichnet und verfügt über eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von rund 11 Megawatt Peak, E-Ladesäulen für Autos und E-Bikes, energiesparende LED-Beleuchtung und wassersparende Armaturen.

Das dritte Objekt in Hannover liegt strategisch günstig in der Logistikregion Hannover/Braunschweig. Eine infrastrukturelle Anbindung ist durch die Nähe zur A2 und zum Flughafen sowie durch den nur 700 Meter entfernten Brinker Hafen gegeben. Die Immobilie befindet sich in einem speziell ausgewählten Gewerbegebiet, das als Last-Mile-Standort fungiert und von zahlreichen mittelständischen Logistik- und Produktionsunternehmen frequentiert wird. Das Objekt bietet eine Mietfläche von rund 30.200 Quadratmetern, die bereits an einen Mieter vermietet ist. Die Immobilie ist zudem mit dem DGNB-Gold-Zertifikat ausgezeichnet und verfügt über E-Ladestationen für Autos und E-Bikes, energieeffiziente LED-Beleuchtung sowie wassersparende Armaturen.

Die Transaktion wurde von CBRE Deutschland begleitet und von einem renommierten Beraterteam unterstützt, darunter TA Europe, Drees und Sommer und IBW Freudenberg für die technische Expertise und Delta Simons für Umweltaspekte. P3 wurde von White & Case rechtlich vertreten, die Verkäuferseite von Walch Rittberg Nagel.

ANZEIGE

„Während sich Leipzig und Hannover bereits als etablierte Logistikmärkte erwiesen haben, erlebt Magdeburg-Barleben derzeit einen beeindruckenden Aufschwung, der unser Investment in dieser Region besonders spannend macht. Wir sind davon überzeugt, dass diese Investition dazu beitragen wird, die Wachstumsdynamik in diesen Märkten weiter zu steigern.“

Sönke Ezell

Head of Investment bei P3 Logistic Parks

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Complemus entwickelt Standort für Fressnapf

Der Investment-Developer Complemus Real Estate entwickelt in Nörvenich im Kreis Düren für die Fressnapf-Gruppe ein Logistikzentrum inklusive Bürogebäude mit insgesamt 72.000 Quadratmetern. Der europäische Marktführer für Heimtierbedarf will den neuen Logistikstandort...

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

Die HIH Invest Real Estate (HIH Invest) und die Partners Group, im Namen ihrer Kunden handelnd, wollen nach eigenen Angaben den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten und damit die Strategie der Demire Deutsche Mittelstand Real Estate...

Garbe sichert sich großes Grundstück bei Berlin

Garbe Industrial Real Estate hat nach eigenen Angaben im Berliner Umland ein 420.000 Quadratmeter großes Grundstück gekauft. Auf dem Areal im brandenburgischen Fehrbellin soll ein Logistikzentrum mit einer Gesamtfläche von rund 270.000 Quadratmetern entstehen....

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gieag Immobilien AG erweitert Vorstand

Der Aufsichtsrat der Gieag Immobilien AG hat Benjamin Johansson mit Wirkung zum 1. November 2023 zum Mitglied des Vorstands der Gieag Immobilien AG berufen. Er unterstützt in dieser Position Philipp Pferschy, der bisher alleiniger Vorstand war.

Kooperation für nachhaltige Energieversorgung

Wie lässt sich der künftig im Energie- und Gewerbepark Elmpt erzeugte Wind- und Solarstrom optimal für Niederkrüchten, den neuen Gewerbepark und die Region nutzen? Diese Frage untersucht Fraunhofer UMSICHT unter anderem im Auftrag von Verdion.

LIP Invest bringt neuen Logistik-Fonds an den Start

„Nach den Preiskorrekturen der vergangenen 15 Monate und der Zurückhaltung vieler Investoren aufgrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Prognosen stehen Logistikimmobilien jetzt wieder ganz oben auf den Einkaufszetteln vieler Anleger. Planbare Mieteinnahmen, inflationsgeschützte Mietverträge und Wertstabilität machen Logistik zu einem attraktiven Investment. Die Chance auf Wertsteigerungen ist nach unserer Einschätzung derzeit so hoch wie seit vielen Jahren nicht mehr”, sagt Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest.

LIP Invest verkündet den Startschuss für seinen fünften Logistikimmobilien-Fonds. Die ursprünglich für letztes Jahr geplante Fondsauflage wurde aufgrund der strategischen Neuausrichtung vieler Investoren im Zuge ihrer Asset Allocation zurückgestellt.