ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Panattoni errichtet Logistikimmobilie für Automotive-Industrie bei Berlin

Panattoni entwickelt einen neuen Panattoni Park im brandenburgischen Herzfelde. Ohne Vorvermietung entstehen auf einem rund 19.000 Quadratmeter großen Grundstück circa 11.200 Quadratmeter Gesamtnutzfläche
©: Panattoni
Im Berliner Umland, unweit der Tesla Gigafactory, entsteht der neue Panattoni Park Berlin Ost.
Foto: Panattoni
Panattoni entwickelt einen neuen Panattoni Park im brandenburgischen Herzfelde, einem Ortsteil der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin. Ohne Vorvermietung entstehen auf einem rund 19.000 Quadratmeter großen Grundstück circa 11.200 Quadratmeter Gesamtnutzfläche mit einer Höhe von 10 Meter Unterkante Binder. Davon sind etwa 9.600 Quadratmeter Hallen-, 400 Quadratmeter Büro- sowie 550 Quadratmeter Mezzaninfläche. Im Außenbereich wird Platz für 61 Pkw geschaffen, 18 Stellplätze werden mit E-Ladesäulen ausgerüstet. Durch einen rund 700 Quadratmeter großen Seitenentladungsbereich eigne sich die Immobilie für die potenzielle Nutzung im Automotive-Bereich, heißt es seitens Panattoni.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Panattoni strebt bei der Gebäudeerrichtung die Zertifizierung nach dem DGNB-Goldstandard an. Dafür rüstet der Projektentwickler eine Photovoltaikanlage vor, stattet die Mezzaninfläche so aus, dass sie komplett mit Tageslicht ausgeleuchtet werden kann und baut 18 E-Ladesäulen für den zukünftigen Mieter vor.

Der Panattoni Park Berlin Ost entsteht in einer der aufstrebenden Wirtschaftsregionen im Berliner Umland. Das Grundstück liegt 15 Kilometer von der neuen Tesla Gigafactory entfernt und verfügt über eine direkte Anbindung an die A10 sowie die B1 Richtung Berlin und Polen. Der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) ist in 39 Minuten erreichbar.

„Im östlichen Berliner Umland stellt die Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin einen der größten Wirtschaftsstandorte dar“, kommentiert Sabine Löser, Bürgermeisterin von Rüdersdorf. „In den letzten Jahren haben sich immer mehr innovative Unternehmen in unserer Gemeinde angesiedelt und die bisher schon hier Ansässigen legen großen Wert darauf, ihre Emissionen zu verringern. Aus diesem Grund begrüße ich, dass bei der Entwicklung des Standortes sowohl Photovoltaik als auch E-Ladesäulen vorgesehen sind.“

ANZEIGE

„Gerade der Südosten Berlins hat sich durch den Bau der Tesla Gigafactory zu einem attraktiven Ansiedlungsort entwickelt.“

Markus Bohne

Managing Partner bei Panattoni für Deutschland und Österreich

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Panattoni begrüßt neuen Mieter

Panattoni vermietet alle drei Units der erst kürzlich fertig gestellten Halle 3 im Panattoni Park Berlin Süd in Rangsdorf, Brandenburg. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der neue Nutzer Schnellecke Logistics, ein international agierendes Familienunternehmen mit...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Für den Abbruch und damit für die Zukunft geplant

Mit der „Cradle to Cradle“-Immobilie der Modemarke Levi Strauss entsteht derzeit in Dorsten ein Vorzeigeprojekt des nachhaltigen Bauens. Das Besondere: Es ist deutschlandweit die erste Logistikfläche, die dem „Cradle to Cradle“ Prinzip realisiert wird.

Logistik aus kommunaler Sicht systemrelevant

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat gemeinsam mit der Initiative Logistikimmobilien im Sommer 2020 eine Umfrage unter Kommunen in ganz Deutschland zur Sicht auf Logistikansiedlungen durchgeführt. Ein zentrales Ergebnis: neun von zehn Kommunen schätzen Logistik als systemrelevant ein.