ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Realogis berät Euziel bei Hillwood-Logistikneubau in Essen

Der internationale Projektentwickler Hillwood hatte 2023 in Essen ein Brownfield-Grundstück erworben und im Mai spekulativ mit einem Logistikneubau begonnen. Jetzt ist es Realogis gelungen, den Neubaukomplex vom Plan weg vollständig zu vermieten.
©: Hillwood
Hillwood wird den modernen Logistikkomplex in Altessen (hier als Visualisierung) im ersten Quartal 2025 fertigstellen.
Foto: Hillwood

Auf dem ehemaligen Logistikstandort von Thyssenkrupp Schulte in Altenessen rollen die Bagger. Der internationale Projektentwickler Hillwood hatte das rund 80.000 Quadratmeter große Brownfield-Grundstück 2023 erworben und im Mai 2024 spekulativ mit einem Logistikneubau begonnen. Jetzt ist es Realogis gelungen, den ca. 42.000 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Neubaukomplex vom Plan weg vollständig zu vermieten.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Nutzer des Objekts wird der Online-Händler Euziel. Das Unternehmen hat einen langfristigen Mietvertrag über circa 38.200 Quadratmeter Lagerflächen mit rund 40 Rampentoren, rund 2.400 Quadratmeter Mezzanineflächen, knapp 1.600 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen sowie 104 Pkw-Stellplätze abgeschlossen. Euziel vertreibt unter der Dachmarke „Songmics Home“ Produkte in den Segmenten Möbel, Homeoffice, Outdoor & Garten, Aufbewahrung, Make-up und Schmuck sowie Haustierzubehör und wird das Solitärobjekt im ersten Quartal 2025 beziehen.

Das Entwicklungsgrundstück befindet sich in verkehrsgünstiger Lage zwischen den Autobahnanschlussstellen der Autobahnen A40 und A42. Laut Realogis gab diese Lage den Ausschlag, da das Objekt Euziel eine schnelle Erreichbarkeit der umliegenden Großräume des gesamten Ruhrgebiets und Düsseldorf sowie zum Logport garantiere.

ANZEIGE

„Die Vollvermietung zu Beginn unserer Bautätigkeiten bestätigt die hohe Attraktivität des Standorts für den Handel.“

André Wolters

Geschäftsführer bei Hillwood Germany

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

In Gronau hat Logivest der GRS German Rope Supply GmbH eine rund 2.700 Quadratmeter große Logistikimmobilie vermittelt. Zudem bezieht BLG Logistics eine Logistikimmobilie in Mühlheim an der Ruhe – ebenfalls nach Vermittlung von Logivest.

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Ein Joint Venture hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Die Stimme der Nutzer: Raimund Paetzmann verlässt Zalando

Raimund Paetzmann, zuletzt Vice President Real Estate & Logistics Network Expansion beim Online-Händler Zalando, verlässt das Unternehmen nach über 6 Jahren, um nach 24 Jahren Tätigkeit für große internationale Unternehmen als unabhängiger Berater und Interim...

Garbe realisiert Neubau-Projekt in Thüringen

Die Fläche, die wir vom Freistaat Thüringen erworben haben, ist Teil eines ehemaligen Truppenübungsplatzes“, erläutert Adrian Zellner, Mitglied der Geschäftsleitung von Garbe Industrial Real Estate. „Bei der Revitalisierung liegt daher ein Schwerpunkt auf dem...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DLH erweitert Team

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) verstärkt ihr Team: Neu dabei sind Sandra Schwendner als Senior Business Development Managerin, Miro Koegel als Business Development Manager und Martin Tomaszewski als Junior Project Manager.

Green startet mit Pilotprojekt für innovative PV-Lösungen

Die Garbe-Tocher Green hat eine an der Außenfassade einer Logistikhalle in Berlin installierte Folien-Photovoltaikanlage eingeweiht. Die Pilotanlage soll das Potenzial aufzeigen, welcher Stromertrag durch die Nutzung von Flächen mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme erzeugt werden kann.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.