ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Segro erwirbt Pariser Immobilienunternehmen

Segro wird ein französisches Immobilienunternehmen für 178,6 Millionen Euro übernehmen. Nachdem von Segro 2018 bereits 19,5 Prozent erworben wurden, sollen nun weitere 74,9 Prozent folgen –in der Summe also 94,5 Prozent.
©: Pixabay
Nach Abschluss der Transaktion wird Segro in Paris über rund 500.000 Quadratmeter Logistikflächen verfügen.
Foto: Pixabay
Segro wird die das französische Immobilienunternehmen Sofibus Patrimoine für 178,6 Millionen Euro übernehmen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Nachdem von Segro im Jahr 2018 bereits 19,5 Prozent erworben wurden, sollen nun weitere 74,9 Prozent folgen – was in der Summe 94,5 Prozent entspricht. Angesichts des Kaufpreises entspricht die Bewertung von Sofibus Patrimoine nun 238,5 Millionen Euro. Nach Abschluss der Transaktion wird Segro in Paris über rund 500.000 Quadratmeter Logistikflächen verfügen.

Die wichtigste Immobilie von Sofibus ist der Parc d’Activités des Petits Carreaux („PAPC“), ein 149.900 Quadratmeter großer städtischer Logistikpark in Bonneuil-sur-Marne, einem etablierten Gewerbegebiet in unmittelbarer Nähe des Pariser Zentrums. Zu dem Portfolio von Sofibus gehören zudem 17 Hektar für neue Projektentwicklungen sowie ein 2.700 Quadratmeter großes Bürogebäude im 9. Arrondissement von Paris, das Segro veräußern wird.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der PAPC umfasst 35 Mieteinheiten und ist zu 96 Prozent vermietet. SEGRO wird das Management der Immobilien übernehmen und die Objekte modernisieren. Die 17 Hektar Entwicklungsfläche sind auf zwei Standorte aufgeteilt und ermöglichen rund 50.000 Quadratmeter neuer urbaner Logistikflächen.

„Dies ist eine einmalige Gelegenheit, unsere Präsenz im urbanen Logistikimmobilienmarkt von Paris deutlich auszubauen“, kommentiert David Sleath, Chief Executive von Segro. Als Aktionäre und Teil des Aufsichtsrats haben wir Sofibus in den vergangenen zwei Jahren gut kennengelernt und freuen uns auf die nächste Wachstumsphase des Parc d’Activités des Petits Carreaux.“

ANZEIGE

178,6 Mio. €

investiert Segro in die Übernahmen von Sofibus Patrimoine

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Neubauvolumen 2022 leicht rückläufig

Mit einem leichten Rückgang hat der Logistikimmobilienmarkt das Jahr 2022 in puncto Neubauvolumen abgeschlossen. Nach Auswertung der eigenen Researchdaten im Rahmen des jährlichen Logistikimmobilien Seismographen, vermeldet das Beratungsunternehmen Logivest für 2022...

Panattoni baut auf altem Steinfabrik-Gelände

Panattoni plant im nordrhein-westfälischen Hagen auf dem Gelände einer ehemaligen Steinfabrik die Entwicklung eines Areals mit einer neuen Gewerbeimmobilie. In Abstimmung mit der Kommune soll im Lennetal ein Panattoni Park mit hoher Drittverwendungsfähigkeit...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Jan-Felipe Salzmann wechselt zu Greystar

Jan-Felipe Salzmann besitzt einen Abschluss als Bachelor of Arts in Business Administration & Real Estate Management von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Greystar hat Jan-Felipe Salzmann zum Senior Director Investment Germany ernannt. Er kommt von Goldman Sachs Asset Management, wo er knapp 14 Jahre tätig war, zuletzt als Executive Director. Bei Greystar soll Salzmann die Investitionen in Deutschland und Österreich leiten.

VGP veröffentlicht Geschäftsbericht 2022

VGP hat die Geschäftszahlen für das Jahr 2022 veröffentlich. Laut Vorstandsvorsitzendem Jan Van Geet war das Jahr mit Blick auf Neuvermietungen eines der besten überhaupt. Für das Jahr 2023 rechnet Van Geet mit einer anhaltend robusten Nachfrage und sinkenden Baukosten.