ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Segro erwirbt Pariser Immobilienunternehmen
Segro wird ein französisches Immobilienunternehmen für 178,6 Millionen Euro übernehmen. Nachdem von Segro 2018 bereits 19,5 Prozent erworben wurden, sollen nun weitere 74,9 Prozent folgen –in der Summe also 94,5 Prozent.
©: Pixabay
Nach Abschluss der Transaktion wird Segro in Paris über rund 500.000 Quadratmeter Logistikflächen verfügen.
Foto: Pixabay
Segro wird die das französische Immobilienunternehmen Sofibus Patrimoine für 178,6 Millionen Euro übernehmen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Nachdem von Segro im Jahr 2018 bereits 19,5 Prozent erworben wurden, sollen nun weitere 74,9 Prozent folgen – was in der Summe 94,5 Prozent entspricht. Angesichts des Kaufpreises entspricht die Bewertung von Sofibus Patrimoine nun 238,5 Millionen Euro. Nach Abschluss der Transaktion wird Segro in Paris über rund 500.000 Quadratmeter Logistikflächen verfügen.

Die wichtigste Immobilie von Sofibus ist der Parc d’Activités des Petits Carreaux („PAPC“), ein 149.900 Quadratmeter großer städtischer Logistikpark in Bonneuil-sur-Marne, einem etablierten Gewerbegebiet in unmittelbarer Nähe des Pariser Zentrums. Zu dem Portfolio von Sofibus gehören zudem 17 Hektar für neue Projektentwicklungen sowie ein 2.700 Quadratmeter großes Bürogebäude im 9. Arrondissement von Paris, das Segro veräußern wird.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der PAPC umfasst 35 Mieteinheiten und ist zu 96 Prozent vermietet. SEGRO wird das Management der Immobilien übernehmen und die Objekte modernisieren. Die 17 Hektar Entwicklungsfläche sind auf zwei Standorte aufgeteilt und ermöglichen rund 50.000 Quadratmeter neuer urbaner Logistikflächen.

„Dies ist eine einmalige Gelegenheit, unsere Präsenz im urbanen Logistikimmobilienmarkt von Paris deutlich auszubauen“, kommentiert David Sleath, Chief Executive von Segro. Als Aktionäre und Teil des Aufsichtsrats haben wir Sofibus in den vergangenen zwei Jahren gut kennengelernt und freuen uns auf die nächste Wachstumsphase des Parc d’Activités des Petits Carreaux.“


ANZEIGE

EC-Logistics

178,6 Mio. €

investiert Segro in die Übernahmen von Sofibus Patrimoine

Lesen Sie auch

Four Parx gründet Prop-Tech-Start-up „qprem”

Four Parx gründet Prop-Tech-Start-up „qprem”

Four Parx hat mit der qualified premises GmbH ein Start-up gegründet. Ziel ist es, den ganzheitlichen digitalen Betrieb und die Verwaltung von Gewerbe- und Industrieimmobilien über eine Softwareplattform effizient und einfach zu organisieren.

GSE und Goldbeck arbeiten erstmals zusammen

GSE und Goldbeck arbeiten erstmals zusammen

GSE Deutschland und Goldbeck arbeiten erstmals gemeinsam an einem Projekt. Im Rahmen der Konzeption und Errichtung eines neuen Verteilzentrums von Amazon realisiert GSE die Logistikhalle als Generalübernehmer, während Goldbeck das direkt anliegende Parkhaus baut.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest kauft Logistikimmobilie in Oberbayern

Der Investmentmanager LIP Invest erwirbt im oberbayerischen Mühldorf eine neu errichtete, voll vermietete Logistikimmobilie für seine Logistik-Fonds. Das Grundstück umfasst insgesamt 21.500 Quadratmeter. Von der Gesamtmietfläche über 11.300 Quadratmeter entfallen...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

BNP Paribas Real Estate stellt sich neu auf

Maximilian Benz wird zum Abteilungsleiter Logistics & Industrial Advisory für die Rhein-Main-Region ernannt. Craig Maguire verstärkt als Head of Logistics and Industrial das BNP-Team im paneuropäischen Logistikbereich.

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Das Scoring von Bulwiengesa vergleicht die 28 wichtigsten deutschen Logistikregionen miteinander. Allerdings: Was für den einen ein Geheimtipp ist, kann für den anderen durchaus eine abgehängte Region sein. Kein Zweifel besteht aber daran, dass gerade in der Coronakrise Logistikimmobilien eine nachgefragte und stabile Immobilienart sind.

Send this to a friend