ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland.
©: VGP
Der Green Campus gehört zum historischen Opel-Produktionsgelände. Teile davon hatte VGP im November 2023 erworben. Mit einer Gesamtfläche von über 700.000 Quadratmetern stellen die drei Grundstücke in Rüsselsheim am Main das bisher größte Brownfield-Projekt von VGP dar.
Foto: VGP

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland. Der Bau werde den Opel-Stammsitz umgestalten und dazu beitragen, das ehrgeizige „Dare Forward 2030“-Ziel zu erreichen bis 2038 klimaneutral zu werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Projekt wurde im Zuge der Jubiläumsfeier „125 Jahre Automobilbau bei Opel“ am Opel-Stammsitz in Rüsselsheim in Anwesenheit von Bundeskanzler Olaf Scholz öffentlich vorgestellt.

VGP entwickelt auf einem 105.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Verwaltungsgebäude, ein Gebäude für Forschung und Entwicklung, ein Designzentrum sowie Parkplätze als Teil des Green Campus Rüsselsheim entwickeln. Der Campus soll laut VGP auch Platz für Freizeitgestaltung, ein Café und Begegnungszonen bieten.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Dieses Projekt ist ein weiterer Meilenstein für uns bei VGP, und wir gehen davon aus, dass wir die Projektentwicklung bald starten können“, kommentiert Jan Van Geet, CEO von VGP. „Vor kurzem haben wir eine Reihe von zukunftsweisenden Reindustrialisierungsprojekten unterzeichnen können und sind stolz darauf, auf diese Weise zur Verjüngung der europäischen Industrie beitragen zu können.“

Teil des historischen Opel-Produktionsgeländes

Der Green Campus gehört zum historischen Opel-Produktionsgelände. Teile davon hatte VGP im November 2023 erworben. Mit einer Gesamtfläche von über 700.000 Quadratmetern stellen die drei Grundstücke in Rüsselsheim am Main das bisher größte Brownfield-Projekt von VGP dar.

Neben dem Bau des Campus für Opel wird VGP im VGP Park Rüsselsheim Lösungen für Industrieunternehmen sowie kleine und mittelständische Unternehmen mit hoher Wertschöpfung entwickeln. Dafür laufen laut VGP derzeit bereits weit fortgeschrittene Verhandlungen. Im Rahmen seines Engagements für eine verantwortungsvolle Entwicklung wird VGP in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden agieren, um die Vorteile für die örtliche Gemeinde bestmöglich zu optimieren.

VGP strebt für den Park ein ehrgeiziges Umweltkonzept an und verpflichtet sich nach eigener Aussage, für alle Gebäude mindestens eine DGNB-Gold-Zertifizierung zu erreichen. Darüber hinaus will VGP die Konformität seiner Immobilien mit der EU-Taxonomie nachweisen. Der neue Park soll weitgehend unabhängig vom Stromnetz sein, da er von den bestehenden Strom- und Wasseraufbereitungsanlagen und Recyclingdiensten profitieren wird. Die Dächer sollen mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden, und ein geothermisches System soll bis 2025 zur Deckung des Energie- und Wärmebedarfs der Anlage beitragen.

VGP stellt das Projekt in einem Video auf YouTube vor.

ANZEIGE

„Der grEEn-campus wird ein Ort des Austauschs und der gemeinsamen Nutzung von Ideen sein, um Kreativität, Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern und letztlich ein höchst attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen.“

Florian Hüttl

CEO der Opel Automobile GmbH

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

In Gronau hat Logivest der GRS German Rope Supply GmbH eine rund 2.700 Quadratmeter große Logistikimmobilie vermittelt. Zudem bezieht BLG Logistics eine Logistikimmobilie in Mühlheim an der Ruhe – ebenfalls nach Vermittlung von Logivest.

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Ein Joint Venture hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Verdion sichert sich Logistikobjekt für VELF 1-Fonds

Der Logistikimmobilienspezialist Verdion hat sich mit dem Ankauf einer 10.200 Quadratmeter großen Logistikimmobilie südlich von Leipzig ein weiteres Objekt mit Erweiterungspotenzial für den Verdion European Logistics Fund (VELF 1-Fonds) gesichert. Verkäufer war der...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DLH erweitert Team

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) verstärkt ihr Team: Neu dabei sind Sandra Schwendner als Senior Business Development Managerin, Miro Koegel als Business Development Manager und Martin Tomaszewski als Junior Project Manager.

Sunrock stattet Leuchtturmprojekt mit PV-Modulen aus

Auf dem Dach der neuen Logistikimmobilie „Positive Footprint Wearhouse“ von Delta Development für Levi Strauss wurde eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 3,45 Megawatt Peak installiert. Dadurch verringert das Bekleidungsunternehmen seine CO2-Bilanz um über 1.300 Tonnen jährlich.

LIP Invest schließt Green-Lease-Vertrag ab

LIP hatte die 36.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie 2018 als erstes Objekt für seinen Logistik Fonds I erworben.

LIP Invest hat mit dem bisherigen Nutzer einer Logistikimmobilie in Braunschweig einen neuen Mietvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren abgeschlossen. Bestandteil des Vertrages sind auch so genannte „grüne“ Mietvertragsklauseln (Green Lease).