ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Colliers-Report: 98 Prozent der Investoren planen, ihre Portfolios zu erweitern
Weltweit gehen Immobilieninvestoren von einer Markterholung im Jahr 2021 aus und zeigen sich weitgehend optimistisch. Das ist eines der Ergebnisse der neuen Studie „2021 Global Investor Outlook“ von Colliers International.
©: Colliers International
Colliers International hat die Ergebnisse der neuen Studie „2021 Global Investor Outlook“ veröffentlicht.
Foto: Colliers International
Weltweit gehen Immobilieninvestoren von einer Markterholung im Jahr 2021 aus und zeigen sich weitgehend optimistisch. Das ist eines der Ergebnisse der neuen Studie „2021 Global Investor Outlook“ des Immobilienberatungsunternehmens Colliers International.

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen bei den Impfstoffen und staatlicher Förderprogramme steigt bei den Befragten das Vertrauen in den Immobilienmarkt, sodass die globalen Investment-Aktivitäten in der zweiten Jahreshälfte 2021 um 50 Prozent zunehmen werden. Für die Colliers-Studie wurden rund 300 führende Investoren befragt, darunter große institutionelle Investoren, börsennotierte Immobiliengesellschaften, Staats-, Private-Equity-Fonds, Family Offices und Asset Manager.

„Unsere globale Analyse zeigt, dass aufgrund der hohen Liquidität im Markt und der Nachfrage nach realen Vermögenswerten Investoren im Laufe des Jahres planen, Chancen entsprechend wahrzunehmen“, so Matthias Leube, CEO von Colliers International. „Daran sehen wir, dass die Anlageklasse Immobilien weiter hohen Zuspruch erfährt.“

ANZEIGE

Artikel

von Tim-Oliver Frische

98 Prozent der Investoren weltweit planen demnach eine Erweiterung ihrer Portfolios, etwa 60 Prozent um mehr als 10 Prozent. Darüber hinaus gaben 67 Prozent der Befragten in EMEA und 88 Prozent in den USA an, bereits im ersten Quartal dieses Jahres zu investieren.

Weitere wichtige Ergebnisse:

Core-Büroimmobilien bleiben primäres Anlageziel

Für internationales Kapital bleiben aufgrund ihrer Größe und Liquidität Märkte in Metropolen weiterhin attraktiv. Dabei spielen zunehmend die Anforderungen an Büroimmobilien in Bezug auf Gesundheit, Nachhaltigkeit und technische Standards eine wichtigere Rolle.

Logistik- und Wohnimmobilien gewinnen

Beide Assetklassen gehören in allen Regionen zu den Top 3-Zielen der befragten Investoren. Diese hohe Nachfrage wird sowohl zu einer Erweiterung des geografischen Fokus führen als auch zu einem Aufbau von Portfolios über Joint-Venture-Plattformen und lokale Partnerschaften.

Umwidmung von Einzelhandels- und Gastronomieobjekten

Investoren erwarten in dieser Assetklasse Preisnachlässe von über 20 Prozent. Sie stellen daher eine interessante Gelegenheit für entsprechende Umnutzungen dar.

„Unsere globale Analyse zeigt, dass aufgrund der hohen Liquidität im Markt und der Nachfrage nach realen Vermögenswerten Investoren im Laufe des Jahres planen, Chancen entsprechend wahrzunehmen.“

Matthias Leube

CEO von Colliers International

Alternative Anlagen, Plattformen und Partnerschaften spielen eine größere Rolle

Die steigende Nachfrage nach alternativen Anlagemöglichkeiten wie Rechenzentren, Seniorenwohnen und Life-Science-Produkten spiegelt die strukturellen Veränderungen wider, die durch die Pandemie noch verstärkt werden.

2021 Global Investor Outlook

PDF-Download
ANZEIGE

Lesen Sie auch

LIP Invest kauft Neubau-Logistikimmobilie in Singen

LIP Invest kauft Neubau-Logistikimmobilie in Singen

LIP Invest erwirbt in Singen ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen offenen Immobilien Spezial-AIF. Es wird von Panattoni realisiert. Goldbeck Süd ist als Generalunternehmer tätig. Die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2022 vorgesehen.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Segro verstärkt Entwicklungs-Team

Benedikt Meyer zu Borgsen verstärkt seit Anfang Mai das Entwicklungs-Team von Segro in Deutschland. Als Associate Director Technical Development ist er für die bauliche Steuerung von Entwicklungen von Gewerbe- und Logistikparks zuständig. Zuvor war Meyer zu Borgsen...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion baut Asset-Management-Team aus

Verdion hat sich mit Valerie Setz als Asset Managerin verstärkt. Die 33-Jährige wird das bereits bestehende Team vergrößern und bei der Betreuung des Immobilienportfolios unterstützen.

DFI Partners ändert Struktur und Investorenstrategie

Die DFI Partners AG wird seit dem 11. März von Andreas Fleischer als alleinigem Geschäftsführenden Gesellschafter geführt. Wolfgang Dietz zieht sich aus dem im August 2019 gegründeten Joint Venture zurück. DFI wird sich in Zukunft eigenständig im Markt bewegen und zeigt sich offen für passende Partner am Kapitalmarkt.