ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Alexander Decker wird neuer Director Asset Management bei LIP

LIP Invest baut sein Team mit Alexander Decker weiter aus. Der Bauingenieur und Immobilienökonom war zuvor mehrere Jahre bei Arcadis tätig, einem global agierenden Dienstleister für immobilienspezifische Ingenieurleistungen. Dort verantwortete er als Projektleiter verschiedene Großprojekte, unter anderem das Kostenmanagement sowie das Management-Reporting beim Bau des BMW Forschungs- und Innovationszentrums in München. „Bei unserem großen Portfolio […]

©: LIP Invest GmbH
LIP-Gesellschafter und Geschäftsführer Bodo Hollung (links) und Sebastian Betz, Head of Fund & Portfolio Management und Prokurist (rechts), heißen Alexander Decker bei LIP herzlich willkommen.
Foto: LIP Invest GmbH
LIP Invest baut sein Team mit Alexander Decker weiter aus. Der Bauingenieur und Immobilienökonom war zuvor mehrere Jahre bei Arcadis tätig, einem global agierenden Dienstleister für immobilienspezifische Ingenieurleistungen. Dort verantwortete er als Projektleiter verschiedene Großprojekte, unter anderem das Kostenmanagement sowie das Management-Reporting beim Bau des BMW Forschungs- und Innovationszentrums in München.

„Bei unserem großen Portfolio werden effiziente Abläufe künftig immer wichtiger. Zudem steigen ständig die Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Alexander Decker verbindet exzellent technisches und kaufmännisches Know-how mit entsprechender Projekt- und Prozesserfahrung. Gerade diese Kombinationen prädestinieren ihn besonders für diese anspruchsvolle Aufgabe.“

Bodo Hollung

Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Bei LIP wird Decker als Director Asset Management die Performance-Verantwortung für das über 1 Milliarde große Logistikimmobilien-Portfolio innehaben und sowohl das technische als auch das kaufmännische Asset Management bei deren Aufgaben steuern und unterstützen.

Decker studierte Umweltingenieurswesen und Bauingenieurswesen an der TU München und schloss beide Studiengänge erfolgreich mit den Titeln Bachelor of Science sowie Master of Science ab. Danach startete er seine Karriere bei Arcadis, wo er sich im Immobilienmanagement und in der Projektsteuerung weitreichende Erfahrungen – vorwiegend in den Segmenten Vertragsmanagement, Vergabe von Bau- und Planungsleistungen sowie Kosten- und Qualitätsmonitoring – aneignen konnte. Berufsbegleitend absolvierte Alexander Decker 2020 das Studium zum Immobilienökonom an der International Real Estate Business School in Regensburg.


ANZEIGE

EC-Logistics

Lesen Sie auch

DFI Real Estate erweitert Team

DFI Real Estate erweitert Team

Sandra Schwendner ist seit dem 1. Juli 2021 neue Business Development Managerin bei der DFI Real Estate. Gemeinsam mit Andreas Hund betreut sie in ihrer neuen Position den süddeutschen Raum.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

It’s time to start up (Teil 2)

Der Logistikimmobilienmarkt bietet auch immer mehr Start-ups Chancen. Für die Entrepreneure war die Pandemie Ideen- und Umsetzungsbooster. In Teil 1 der Start-up-Reihe haben wir Brownfield24.com vorgestellt, Deutschlands erste Plattform für Brownfields. Sie vernetzt...

Intaurus erzielt Vollvermietung vor Baubeginn

Die Dachauer Intaurus Unternehmensgruppe hat nach eigenen Angaben einen langfristigen Mietvertrag für seinen coreport Reichertshofen II gezeichnet. Er befindet sich auf einem 21.300 Quadratmeter großen Grundstück zwischen München und Ingolstadt. Alleiniger Nutzer der...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion baut Asset-Management-Team aus

Verdion hat sich mit Valerie Setz als Asset Managerin verstärkt. Die 33-Jährige wird das bereits bestehende Team vergrößern und bei der Betreuung des Immobilienportfolios unterstützen.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

Send this to a friend