ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Panattoni gründet Geschäftsbereich in Saudi-Arabien

Panattoni hat seine Expansion in den Nahen Osten durch Gründung eines Geschäftsbereichs in Saudi-Arabien bekanntgegeben. Die Leitung übernehmen Daniele Sotti als Managing Director für Saudi-Arabien und Ali Chamoun als Development Director.
©: apriltan18/Pixabay
Riad ist eine der Städte in Saudi-Arabien, auf die sich Panattoni zunächst konzentrieren will
Foto: apriltan18/Pixabay

Neue Niederlassung auf dem asiatischen Kontinent: Panattoni hat seine Expansion in den Nahen Osten durch Gründung eines Geschäftsbereichs in Saudi-Arabien bekanntgegeben. Die Leitung übernehmen Daniele Sotti als Managing Director für Saudi-Arabien und Ali Chamoun als Development Director.

Der Markteintritt sei für den nach eignen Angaben größten Immobilienentwickler Europas ein wichtiger Schritt, um die Chancen auf den globalen Schlüsselmärkten im Nahen Osten und in Asien zu nutzen, heißt es in einer Mitteilung. Panattoni beabsichtigt, eine entscheidende Rolle bei der Förderung des Wirtschaftswachstums und der Entwicklung Saudi-Arabiens zu spielen, indem es seine Immobilienplattform globalen Kunden zur Verfügung stellt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen zunächst auf drei der größten Städte Saudi-Arabiens: Riad, Dschidda und Dammam.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der neue Managing Director des Geschäftsbereichs, Daniele Sotti, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Großlogistik und Immobilien. Seit März 2022 war er bei Panattoni für die Geschäftsentwicklung in Westeuropa verantwortlich, nachdem er zuvor in Frankreich und Italien für Unternehmen wie Amazon, TNT, DHL und Prologis tätig war. Unterstützt wird er von Ali Chamoun als Development Director für Saudi-Arabien, einem erfahrenen lokalen Geschäftsstrategen und Immobilienexperten, der zuvor die Immobilienstrategie von Amazon leitete und die Expansion von IWG in dem Land anführte.

Der Einstieg von Panattoni in Saudi-Arabien erfolgt zu einer Zeit, in der sich die Region in einem raschen Wandel befindet. Eine der Säulen der Vision 2030 ist es, die Vorteile der strategischen geografischen Lage des Königreichs optimal zu nutzen und Saudi-Arabien zum führenden Logistikzentrum der Region zu machen, das in der Lage ist, den Handel zwischen den Kontinenten Asien, Europa und Afrika effizient zu vernetzen.

„Der Eintritt in den saudi-arabischen Markt ist eine aufregende Gelegenheit für Panattoni, zur florierenden Wirtschaft des Landes beizutragen und seine Vision einer nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen“, sagt Robert Dobrzycki, CEO und Miteigentümer von Panattoni Europe, Panattoni UK, Panattoni Middle East und Panattoni India. „Der Logistiksektor im Königreich erlebt derzeit ein Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage. Dies spiegelt sich in der hohen Auslastung und dem starken Mietwachstum wider. Die starke Nachfrage nach Flächen wird durch die Vision 2030 der Regierung und ihre Initiativen zur Diversifizierung weg von einer ölabhängigen Wirtschaft hin zum führenden Logistikzentrum im Nahen Osten und Nordafrika angetrieben.“

ANZEIGE

„Der Eintritt in den saudi-arabischen Markt ist eine aufregende Gelegenheit für Panattoni, zur florierenden Wirtschaft des Landes beizutragen und seine Vision einer nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen.“

Robert Dobrzycki

CEO und Miteigentümer von Panattoni Europe, Panattoni UK, Panattoni Middle East und Panattoni India

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Panattoni verteidigt Spitzenplatz im PropertyEU-Ranking

Panattoni verteidigt Spitzenplatz im PropertyEU-Ranking

Zum achten Mal in Folge sichert sich Panattoni die Spitzenposition im PropertyEU-Ranking – mit mehr als viermal so viel fertiggestellter Fläche wie der Zweitplatzierte. Bewertet wurden alle großen europäischen Player nach ihrem realisierten Flächenvolumen im Zeitraum 2021 bis 2023.

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Realogis vermeldet für 2023 konsolidierte Umsatzerlöse aus Vermittlungsprovisionen in den Bereichen Vermietung und Investment von circa 19 Millionen Euro. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr beträgt rund 16 Prozent. Dennoch ist das Unternehmen zufrieden.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Panattoni startet Neubauprojekt in Könnern

Panattoni vermeldet den Ankauf eines Grundstücks in Könnern, Sachsen-Anhalt. Im Salzlandkreis plant das Unternehmen die Entwicklung eines Areals mit vier Gewerbeimmobilien mit circa 159.000 Quadratmeter Immobilienfläche. Das Projekt stellt nach Angaben Panattonis eine...

P3 Logistic Parks baut in Ansbach spekulativ

Der Eigentümer und Entwickler von Logistikimmobilien P3 Logistic Parks wird einen rund 31.000 Quadratmeter großen Logistikneubau in Ansbach bei Nürnberg errichten. Der Standort soll in Q2/2022 fertiggestellt werden und eigne sich durch seine direkte...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Prologis mit neuen Personalien

Prologis vermeldet zwei neue Personalien. Seit Jahresbeginn ist Björn Thiemann neuer Senior Vice President, Regional Head Northern Europe. Jessica Pilkes verantwortet als Vice President, Country Manager Benelux das Geschäft in Belgien und den Niederlanden.

Four Parx gründet Prop-Tech-Start-up „qprem”

Four Parx hat mit der qualified premises GmbH ein Start-up gegründet. Ziel ist es, den ganzheitlichen digitalen Betrieb und die Verwaltung von Gewerbe- und Industrieimmobilien über eine Softwareplattform effizient und einfach zu organisieren.

„Energieautonomie im Fokus“

Energieautarke Logistikimmobilien sind für Alexander Nehm die Zukunft. „Sie werden das Thema CO2-Neutralität deutlich überlagern“, sagt der Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim im Gespräch mit Ramp One.

Alcaro baut Logistikpark in Brandenburg

Alcaro baut westlich von Frankfurt (Oder) derzeit den Logistikpark „Log Plaza Frankfurt (Oder)“ – auf einer der größten Baustellen in Brandenburg. Ziel ist es, Unternehmen aus dem (Online-)Handel, der Logistik und der Industrie Flächen für ihre Geschäftsprozesse zu bieten.

LIP Invest kauft Logistikimmobilie in Minden

Für seinen Immobilien Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“ erwirbt LIP Invest in Minden ein Distributionszentrum. Die Immobilie wird im Zuge eines Sale-and-Lease-Back langfristig an den Verkäufer, die Hölkemeier Spedition, vermietet.