ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Prologis entwickelt in Neu Wulmstorf

In Neu Wulmstorf nahe Hamburg entwickelt Prologis eine neue Logistikimmobilie: Rund 22.000 Quadratmeter Logistik-, Mezzanine- und Bürofläche entstehen auf einem zirka 35.400 Quadratmeter großen Grundstück. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant.
©: Prologis
Der Logistikpark befindet sich direkt an der B73 mit Zugang zur A7 im Osten oder zur A1 im Süden.
Foto: Prologis
Prologis entwickelt in Neu Wulmstorf nahe Hamburg eine neue Logistikimmobilie. Auf einem circa 35.400 Quadratmeter großen Grundstück sollen rund 22.000 Quadratmeter Logistik-, Mezzanine- und Bürofläche entstehen. Die Fertigstellung der Immobilie ist für das 3. Quartal 2023 geplant. Prologis besitzt in Neu Wulmstorf bereits zwei Immobilien mit insgesamt knapp 55.000 Quadratmetern. Die bestehenden Flächen werden unter anderem von einem Kunden aus der Fashionbranche genutzt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die neue Logistikimmobilie soll über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach verfügen, über die der künftige Nutzer Strom beziehen kann. Zudem wird sie nach dem so genannten Circular Design entwickelt. Das bedeutet, dass eine nachhaltige Verwendung von Baumaterialien gewährleistet und der gesamte Lebenszyklus der Immobilie inklusive einfacher Demontage und Wiederverwendung berücksichtigt wird. Angestrebt werde zudem ein Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Zudem soll mit Hilfe ausgewählter Well Building Features, wie aufwendig gestaltete Erholungs- und Pausenmöglichkeiten im Außenbereich und einem Kräuterbeet, eine angenehme und gesunde Arbeitsatmosphäre geschaffen werden.

Standortfaktoren überzeugen

„Dank der Lage innerhalb der Metropolregion Hamburg hat Neu Wulmstorf uns schon vor Jahren als Standort überzeugt“, sagt Philipp Feige, Vice President, Head of Capital Deployment bei Prologis. „Die gute Anbindung an Hamburg, aber auch die exzellente ÖPNV-Erreichbarkeit für Mitarbeiter qualifizieren Neu Wulmstorf als hervorragenden Standort in der Metropolregion. Die Fertigstellung der im Bau befindlichen Autobahn A26 wird den Standort zusätzlich bereichern.“

ANZEIGE

„Die gute Anbindung an Hamburg, aber auch die exzellente ÖPNV-Erreichbarkeit für Mitarbeiter qualifizieren Neu Wulmstorf als hervorragenden Standort in der Metropolregion.“

Philipp Feige

Vice President, Head of Capital Deployment, Prologis

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

„Die Ausreden hören endlich auf“

© Team TosseFlottes Teamplay: Fred-Markus Bohne ist Baseball-Fan und unterstützt die Jugend-Mannschaft der „Hamburg Marines“. Als „Stand-Geschenk“ auf der Expo Real in München überraschte er den Interviewer mit Cap und Trikot. Das Cap blieb während des gesamten...

Verkäufer und Käufer finden immer schwerer zueinander

LIP Invest hat seinen Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ für das 3. Quartal 2022 veröffentlicht. Demnach ist die Transaktionstätigkeit nach wie vor hoch ausgefallen, das Ergebnis basiere aber zu einem großen Teil auf bereits Anfang des...

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt eine 25.000 Quadratmeter große Gewerbeimmobilie in Grimma bei Leipzig. Das Objekt ist eine Angebotsentwicklung, die in zwei Gebäudeeinheiten mit etwa gleich großer Mietfläche geteilt wird. Der Beginn des ersten Bauabschnitts ist für Oktober 2022...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Garbe baut Fondsgeschäft international weiter aus

Garbe Industrial Real Estate hat sich in diesem Jahr mit der Eröffnung eines Büros in Spanien sowie dem Ausbau seines Niederlassungsnetzes in Großbritannien international breiter aufgestellt. Damit stiegen die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro.

Green startet mit Pilotprojekt für innovative PV-Lösungen

Die Garbe-Tocher Green hat eine an der Außenfassade einer Logistikhalle in Berlin installierte Folien-Photovoltaikanlage eingeweiht. Die Pilotanlage soll das Potenzial aufzeigen, welcher Stromertrag durch die Nutzung von Flächen mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme erzeugt werden kann.