ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Flender bezieht Panattoni Park Voerde
Panattoni vermeldet eine Vermietung von über 11.200 Quadratmeter in seinem Panattoni Park im nordrhein-westfälischen Voerde. Der zukünftige Nutzer ist ein führender internationaler Hersteller von mechanischen und elektrischen Antriebssystemen mit Hauptsitz in Bocholt.
©: Panattoni
Befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Wirtschafts- und Logistikregionen Duisburg und dem Niederrhein: der Panattoni Park Voerde.
Foto: Panattoni

Panattoni vermeldet eine Vermietung von über 11.200 Quadratmeter in seinem Panattoni Park im nordrhein-westfälischen Voerde. Der zukünftige Nutzer ist Flender, ein führender internationaler Hersteller von mechanischen und elektrischen Antriebssystemen mit Hauptsitz in Bocholt.

Flender bezieht im Panattoni Park in Halle 1 eine Gesamtfläche von rund 11.200 Quadratmeter. Davon sind circa 9.850 Quadratmeter Hallen-, 550 Quadratmeter Büro- und 800 Quadratmeter Mezzanin-Fläche. Hinzu kommen Pkw- und Lkw-Stellplätze auf den Außenflächen sowie ein Vordach für Lkw. Im Rahmen der Projektentwicklung schafft Panattoni die Voraussetzungen für eine hohe Bodenbelastbarkeit. Durch eine Tragfähigkeit von rund 250 Kilonewton/Quadratmeter können Stapler mit bis zu 40 Tonnen Gesamtgewicht in den Hallen eingesetzt werden. Den Mietern wird damit die Einlagerung von Komponenten für Windkraftgetriebe ermöglicht. Mit den neuen Flächen erweitert das produzierende Unternehmen seinen bereits bestehenden Standort in Voerde.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Flender-Group-CEO Andreas Evertz kommentiert: „Ich freue mich sehr, dass wir mit der neuen Halle unsere Logistikaktivitäten zentralisieren können und so unserem Ziel, bis zum Jahr 2030 vollständig CO2-neutral zu agieren, ein weiteres Stück näherkommen. Mit den neuen Lagerflächen gestalten wir unsere Logistikprozesse nachhaltig und reduzieren so einen erheblichen Teil der bisherigen Transportwege und die damit verbundenen CO2-Emissionen.“

Logistikpark entsteht auf Brownfieldfläche

Der Panattoni Park entsteht auf einer 112.000 Quadratmeter großen Brownfieldfläche und verfügt über eine Gesamtnutzfläche von rund 66.800 Quadratmeter verteilt auf zwei unabhängige Gebäudekörper. Davon sind rund 61.700 Quadratmeter Logistik-, 2.700 Quadratmeter Büro- und Sozial- sowie 5.100 Quadratmeter Mezzanin-Fläche. Die Halle 2 wurde komplett von MT Deutschland gemietet und wird zum 25. November 2021 bezogen. In Halle 1 sind weitere 30.000 Quadratmeter zur Anmietung verfügbar.

Im Sinne einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Entwicklung strebt Panattoni bei der Projektentwicklung den DGNB-Goldstandard an. Darüber hinaus werden die Dachflächen der Halle 1 zur emissionsarmen Energiegewinnung mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet.

Die Immobilie befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Wirtschafts- und Logistikregionen Duisburg und dem Niederrhein und verfügt unter anderem über eine Vernetzung zu den Binnenhäfen entlang des Rheins.
Die Vermarktung des Panattoni Park Voerde verantworten die Maklerhäuser Realogis Holding GmbH und Colliers International Deutschland GmbH.


ANZEIGE

EC-Logistics

112.000 m²

umfasst die Brownfieldfläche, auf der der Panattoni Park Voerde entsteht

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Logistikdächer als Kraftwerke

Freie Bahn für die Gewinnung auch Nutzung von noch mehr „Grüner Energien“ im Hafen Amsterdam. Die Hafenverwaltung der Ij-Stadt will bis 2024 darauf hinwirken, dass noch mehr Lagerhaus- und Logistikkomplexe im weitläufigen Hafengebiet mit Soldarmodulen...

CBRE vermittelt Logistikfläche in Hilden

Die L.H.Z. GmbH, ein mittelständischer und familiengeführter Logistikdienstleister, mietet im Gewerbegebiet Nord-West in Hilden insgesamt 13.500 Quadratmeter Logistikfläche in vier Hallen. Eigentümer der Logistikimmobilie ist ein Immobilien-Fonds mit Sitz in Berlin,...

Prologis übergibt Logistikanlage an Rhenus

Prologis hat eine neu errichtete Logistikimmobilie mit einer Fläche von 6.256 Quadratmetern in Hannover-Anderten an den Logistikdienstleister Rhenus Home Delivery übergeben. Vom neuen Standort aus wickelt das Unternehmen unter anderem das Last-Mile-Geschäft mit Möbeln...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

„Logistikneubauten sollen CO2-neutral sein“

Prof. Dr. Alexander Nehm von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Publikation der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Kernaussage: Eine klimaneutrale Errichtung von Logistikimmobilien ist heute bereits unkompliziert möglich.

Send this to a friend