ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Segro erweitert Führungsebene in Deutschland

Segro hat mit Beginn des Jahres seine Führungsebene in Deutschland erweitert. Julian Kux ist neuer Director Logistics und Sebastian Hofer besetzt die neu geschaffene Position des Director Asset Management. Kux und Hofer ergänzen damit die Führungsmannschaft rund um James Hartley.
©: Segro
Julian Kux (rechts) und Sebastian Hofer ergänzen seit Jahresbeginn die Führungsmannschaft rund um den Managing Director Northern Europe bei Segro, James Hartley.
Foto: Segro

Segro hat mit Beginn des Jahres seine Führungsebene in Deutschland erweitert. Julian Kux ist nun als Director Logistics für die Vermietung, den Ankauf von Immobilien und den Ausbau des Logistikimmobilienportfolios verantwortlich. Außerdem hat Segro die neue Position des Director Asset Management geschaffen, die mit Sebastian Hofer besetzt wurde, der für die Property- und Asset-Management-Aktivitäten in Deutschland verantwortlich ist. Damit reagiere Segro auf das starke Wachstum des Immobilien- und Kundenportfolios in Deutschland in den vergangenen Jahren und auf die steigenden ESG-Anforderungen, teilt das Unternehmen mit.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Hofer ist seit 2020 als Asset Manager Light Industrial bei Segro tätig gewesen war und zuletzt deutschlandweit für das Logistikportfolio verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu Segro arbeitete er für Hines und AXA Investment Managers. Kux startete 2021 als Associate Director Logistics Development bei Segro. Zuvor war er für Savills und Prologis. „Wir wollen unser Logistikportfolio in ganz Deutschland weiter kontinuierlich ausbauen und setzen dabei vor allem auf die Entwicklung von Brownfields“, sagt Kux.

„Mit Julian Kux als Director Logistics und Sebastian Hofer als Director Asset Management konnten wir zwei wichtige Positionen für unser weiteres Wachstum mit Kollegen besetzen, die beide über hervorragende Erfahrungen mit Segro, unseren Kunden und Stakeholdern, unseren Assets und unseren Märkten verfügen“, sagt James Hartley, Managing Director Northern Europe bei Segro. „Schließlich ist es ein wichtiger Teil der Philosophie von ‚Responsible Segro‘, Talente innerhalb des Unternehmens zu fördern.“

Kux und Hofer ergänzen damit die Führungsmannschaft rund um Hartley, der außerdem Tim Rosenbohm (Director Light Industrial), Carsten Lümkemann (Director Technical Development) sowie Christopher Gigl (Director Investment) angehören.

ANZEIGE

„Ein wichtiger Teil der Philosophie von ‚Responsible Segro‘ ist es, Talente innerhalb des Unternehmens zu fördern.“

James Hartley

Managing Director Northern Europe bei Segro

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

CTP ernennt neuen Geschäftsführer für Deutschland

CTP ernennt neuen Geschäftsführer für Deutschland

CTP hat Alexander Hund zum Managing Director von CTP Deutschland ernannt. Zuvor war er maßgeblich an der erfolgreichen Integration des Portfolios der Deutsche Industrie Reit AG in die CTP-Gruppe beteiligt. Zudem spielte er eine Schlüsselrolle beim Aufbau des deutschen CTP-Teams.

Sunrock verstärkt sein Executive Board

Sunrock verstärkt sein Executive Board

Das niederländische Start-up Sunrock verstärkt sein Executive Board. Hugo Willink wird als Executive Director of Development und Wessel Wisman als Executive Director of Energy & Assets der Führungsriege des Unternehmens beitreten.

CTP ernennt neuen Geschäftsführer für Deutschland

CTP ernennt neuen Geschäftsführer für Deutschland

CTP hat Alexander Hund zum Managing Director von CTP Deutschland ernannt. Zuvor war er maßgeblich an der erfolgreichen Integration des Portfolios der Deutsche Industrie Reit AG in die CTP-Gruppe beteiligt. Zudem spielte er eine Schlüsselrolle beim Aufbau des deutschen CTP-Teams.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Berlin knackt erstmals Rekordmarke

Einen neuen Rekord verzeichnete laut einer Analyse von Realogis der Berliner Markt für Lager-, Logistik- und Industrieimmobilien zur Miete und Eigennutzung im Gesamtjahr 2022. In den Monaten Januar bis Dezember setzten alle Marktteilnehmer 1.124.500 Quadratmeter an...

Deutschland für Europas Logistiknutzer weiter im Fokus

Europas Logistiknutzer wollen vor allem in Deutschland weiter expandieren. Von 20 Prozent der Befragten der ersten europaweiten Umfrage „European Logistics Occupier Survey“ des Immobiliendienstleisters CBRE wurde Deutschland als der zweitwichtigste Expansionsmarkt...

DFI Real Estate mit neuem Investor

Der Hamburger Unternehmer Jörn Reinecke steigt als neuer Investor beim Düsseldorfer Immobilienentwickler DFI Real Estate ein. Geplant ist die Umwandlung in eine AG, bei der Andreas Fleischer als Vorstand das operative Geschäft leitet und Jörn Reinecke den Vorsitz des...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

WI Energy nutzt Logistik-Dachflächen für Solarstromerzeugung

WI Energy, Initiator und Fullservice-Anbieter für Photovoltaik-Projekte mit Sitz in Trier, hat es sich zum Ziel gemacht, die Potenziale der doppelten Flächennutzung bei Logistikimmobilien zu nutzen. Mit einem Beispielprojekt sichert das Unternehmen die Stromversorgung von circa 350 Haushalten im Jahr.

„Energieautonomie im Fokus“

Energieautarke Logistikimmobilien sind für Alexander Nehm die Zukunft. „Sie werden das Thema CO2-Neutralität deutlich überlagern“, sagt der Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim im Gespräch mit Ramp One.