ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Warehousing1 launcht Endkundenportal für After-Sales-Service

Das Berliner Logistik-Startup Warehousing1 hat sein neues Endkundenportal gelauncht. Die digitale Lösung ermöglicht Online-Shoppern die einfache Nachverfolgung, Bearbeitung und Retoure von Online-Bestellungen.
©: snowing/Freepik
Nutzer des neuen Portals haben Zugriff auf Selbstbedienungsfunktionen wie Auftragsverwaltung, Echtzeit-Sendungsverfolgung, Stornierung, Rückgabe, Erstattung, Umtausch, FAQs und Chat-Funktionen.
Foto: snowing/Freepik

Das Berliner Logistik-Startup Warehousing1 hat sein neues Endkundenportal gelauncht. Die digitale Lösung ermöglicht Online-Shoppern die einfache Nachverfolgung, Bearbeitung und Retoure von Online-Bestellungen. Dadurch reduziere Warehousing1 den Serviceaufwand auf Seiten des Online-Shops, heißt es in einer Mitteilung.

Das neue Portal ist eine Self-Service-Lösung, die Endkunden die volle Kontrolle über ihre Bestellungen gibt. Damit erfülle es laut Warehousing1 eine wichtige Aufgabe für kleine und mittelständische Händler, die Produkte mit hohen Retourenquoten verkaufen und einen nahtlosen Kundenservice anbieten wollen. Das Endkundenportal ist als Gray- oder White-Label-Lösung erhältlich. Als White-Label-Lösung kann das Portal in die Website eines Online-Shops integriert werden und das Corporate Design einer Marke widerspiegeln.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Nutzer melden sich mit ihrer Bestellnummer und Postleitzahl an, ohne ein Konto anlegen zu müssen. Im Portal haben sie Zugriff auf Selbstbedienungsfunktionen wie Auftragsverwaltung, Echtzeit-Sendungsverfolgung, Stornierung, Rückgabe, Erstattung, Umtausch, FAQs und Chat-Funktionen.

Weiterentwicklung der E-Commerce Software Suite

Unter der Leitung von CTPO Leandro Loiacono, zuvor Group CTO des französischen Startups Brevo (ehemals Sendinblue), entwickelt Warehousing1 seine E-Commerce Software Suite weiter. Warehousing1 ermöglicht die Integration verschiedener Shopsysteme mit Lagerverwaltungssystemen. Damit digitalisiert das Unternehmen das Management des gesamten Fulfillment-Prozesses, auch für Systeme und Systemkombinationen, bei denen die Möglichkeiten der digitalen Steuerung bisher begrenzt waren. Die jüngste Markteinführung ergänzt die bestehende Suite von After-Sales-Logistiklösungen im Produktportfolio.

„Der Launch unseres Endkundenportals ist ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg hin zu einer Full-Service-Suite von Softwarelösungen für E-Commerce-Marken“, erklärt Fabian Sedlmayr, Mitgründer und Managing Director von Warehousing1. „Warehousing1 schafft bereits für hunderte aktive Kunden im boomenden E-Commerce-Segment einen echten Mehrwert. Mit dem Endkundenportal erreichen wir weitere Unternehmen, die ihre Kunden mit erstklassigen Tools befähigen wollen.“

ANZEIGE

„Der Launch unseres Endkundenportals ist ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg hin zu einer Full-Service-Suite von Softwarelösungen für E-Commerce-Marken.“

Fabian Sedlmayr

Mitgründer und Managing Director von Warehousing1

Lesen Sie auch

VGP steigert Nettogewinn

VGP steigert Nettogewinn

VGP hat seine Zahlen für 2023 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 87,3 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 209,8 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Für 2024 rechnet das Unternehmen mit einem soliden Wachstum.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Four Parx baut Property Management aus

Four Parx treibt den Ausbau seines Property Managements voran und möchte die Sichtbarkeit seiner Leistungen am Markt verstärken. Dafür hat der Entwickler am 1. März Eileen Teichmann zum Head of Property Management ernannt.

Garbe: Spatenstich für Logistikimmobilie in Österreich

Garbe hat offiziell die Bauarbeiten für eine Logistikimmobilie im Burgenland eingeleitet. Das Objekt entsteht im Businesspark Müllendorf, 55 Kilometer südlich von Wien. Im ersten Quartal 2022 soll der Neubau fertiggestellt sein. Der Hamburger Projektentwickler investiert rund 28 Millionen Euro.

VGP entwickelt Gewerbepark für Vicampo

Die Übergabe des VGP Parks Hochheim an den deutschen Online-Weinhändler Vicampo ist vollzogen. Der Umzug des Online-Startups ist zum Ende des dritten Quartals 2023 geplant. Der Park wird Vicampo als Unternehmenssitz und Versandzentrum dienen.

LIP Invest kauft Logistikimmobilie in Minden

Für seinen Immobilien Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“ erwirbt LIP Invest in Minden ein Distributionszentrum. Die Immobilie wird im Zuge eines Sale-and-Lease-Back langfristig an den Verkäufer, die Hölkemeier Spedition, vermietet.