ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Realogis berät Aconlog bei Verkauf eines Logistik-Neubaus

Realogis hat den Kölner Projektentwickler Aconlog exklusiv bei der Veräußerung einer Neubau-Logistikimmobilie in Krefeld an einen US-Investment Manager beraten. Der Verkaufspreis liegt laut Realogis im unteren zweistelligen Millionenbereich.
©: Realogis
Der rund 10.000 Quadratmeter große Logistik-Neubau in der Krefelder Westpreußenstraße 4 kurz vor der Fertigstellung aus der Vogelperspektive.
Foto: Realogis

Realogis hat den Kölner Projektentwickler Aconlog exklusiv bei der Veräußerung einer Neubau-Logistikimmobilie in Krefeld beraten. In einem durch das Beratungsunternehmen durchgeführten strukturierten Verkaufsprozess hat der US Investment Manager HighBrook Investors gemeinsam mit dem Asset Manager und Operation Partner Valon die Neubau-Logistikimmobilie erworben. Ziel sei es, die eigene Urban-Logistics-Plattform zu erweitern, heißt es in einer Mitteilung. Der Verkaufspreis liegt laut Realogis im unteren zweistelligen Millionenbereich.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das verkehrsgünstig gelegene Gebäude in Krefeld besitzt eine direkte Verbindung zum LogPort in Duisburg. Das nach den Richtlinien der DGNB zertifizierte Gebäude wurde vor wenigen Wochen fertiggestellt und bietet 11 Rampentore bei einer Deckenhöhe von über 12 Metern. Auf knapp 10.000 Quadratmetern Gesamtfläche und 53 Stellplätzen soll laut Realogis einer der größten deutschen Industriedienstleister beherbergt werden. Der Mietvertrag wurde langfristig abgeschlossen.

Das Grundstück wurde ursprünglich in den 1970er Jahren mit einem Presseverteilzentrum sowie Bürogebäude bebaut und als Verteilzentrum für Druckerzeugnisse genutzt. Nach dessen Stilllegung ist es von Aconlog im Zuge der Strategie von Brownfield-Entwicklungen neu bebaut worden.

Rechtlich wurde die Transaktion auf Käuferseite durch Greenberg Traurig begleitet. Als technischer Berater war TA Europe tätig. Auf Verkäuferseite berieten Graf von Westfalen und KSP Tax.

ANZEIGE

„Trotz der zum Zeitpunkt der Vermarktung komplexen Marktgegebenheiten (…) konnten wir einen verbindlichen und kapitalstarken Partner identifizieren und die Transaktion abschließen.“

Bülent Alemdag

Geschäftsführer der Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Messe „Expo Real“ findet als Präsenzveranstaltung statt

Das Anmeldefenster für die Expo Real, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen, ist geöffnet – und das als Präsenzveranstaltung vom 11. bis 13. Oktober 2021 auf dem Gelände der Messe München. Das teilt die Messe München mit. Laut Messe können...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Jan-Gerd Bach startet mit GDD Development durch

Jan-Gerd Bach kümmert sich seit Anfang Oktober als geschäftsführender Gesellschafter um die Geschicke der von ihm selbst gegründeten GDD Development GmbH. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von Logistikimmobilien und Light-Industrial-Immobilien spezialisiert.

Die Logistik braucht Neubau- und Bestandsentwicklung

Neubau- oder Bestandsentwicklung? Was langfristig nachhaltiger und klimaschonender ist, darüber lässt sich streiten. Alexander Hund, Regional Development Director South bei CTP, wägt in seinem Gastbeitrag Pro und Cons für beide Ansätze ab – und spricht sich für eine „undogmatische Verbindung“ aus.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.