ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

DFI Real Estate mit neuem Investor

Jörn Reinecke steigt als neuer Investor bei DFI Real Estate ein. Geplant ist die Umwandlung in eine AG, bei der Andreas Fleischer als Vorstand das operative Geschäft leitet und Jörn Reinecke den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt.
©: DFI Real Estate
Jörn Reinecke (49, rechts) ist ein Hamburger Investor, der sich in seinen Beteiligungen auf die Geschäftsfelder Immobilien, Logistik und Tech fokussiert hat. Andreas Fleischer (48, links) hat im Jahr 2019 hat die heutige DFI Real Estate mitbegründet, ist seither Anteilseigner und seit Anfang 2021 alleiniger geschäftsführender Gesellschafter.
Foto: DFI Real Estate

Der Hamburger Unternehmer Jörn Reinecke steigt als neuer Investor beim Düsseldorfer Immobilienentwickler DFI Real Estate ein. Geplant ist die Umwandlung in eine AG, bei der Andreas Fleischer als Vorstand das operative Geschäft leitet und Jörn Reinecke den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt. Mit neuer Kapitalkraft strebt DFI Real Estate ein schnelleres Wachstum im Kerngeschäft an – der Entwicklung nachhaltiger, architektonisch anspruchsvoller und smarter Industrie-, Gewerbe- und Logistikimmobilien. Das erste Projekt ist bereits am Start.

Jörn Reinecke ist Mitgründer und Großaktionär des Hamburger Projektentwicklers MAGNA Real Estate AG und gilt als erfahrener und erfolgreicher Immobilieninvestor. „Der Einstieg bei DFI Real Estate ergänzt mein bisheriges unternehmerisches Engagement perfekt“, so Jörn Reinecke. „Überzeugt haben mich das starke Team um Andreas Fleischer sowie der innovative Ansatz bei der Entwicklung von Industrie- und Gewerbeimmobilien.“

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Andreas Fleischer hat die heutige DFI Real Estate 2019 mitbegründet. Er ist seither Anteilseigner und seit Anfang 2021 alleiniger geschäftsführender Gesellschafter. „Mit Jörn Reinecke haben wir einen Immobilienexperten an unserer Seite, mit dem wir Synergien nutzen und nachhaltige, komplexe Projekte noch schneller vorantreiben können“, erläutert Andreas Fleischer seine Entscheidung, einen strategischen Partner an Bord zu holen. „Denn heute müssen wir nicht nur nachhaltiger in die Baulandentwicklung investieren, sondern auch neue Konzepte nach ESG-Kriterien erarbeiten. Dieser Trend geht in der Regel mit längeren Projektlaufzeiten einher, für die eine starke Kapitalbasis erfolgsentscheidend ist.“

Ein erstes gemeinsames Projekt in Baden-Württemberg mit großem Potenzial ist bereits in Arbeit. Hier hat DFI Real Estate ein Grundstück zur gewerblichen Nutzung erworben, das nach Erlangung der Baureife entwickelt wird.

DFI Real Estate will in den nächsten fünf Jahren Immobilien mit einem Entwicklungsvolumen (GDV) von rund 1 Milliarde Euro entwickeln. Geplant sind Projekte, die für Kommunen, Nutzer und Investoren gleichermaßen interessant sind – architektonisch ansprechend sowie verkehrstechnisch durchdacht und möglichst wenig belastend für die Umwelt.

ANZEIGE

1 Mrd. Euro

umfasst das Entwicklungsvolumen for Immobilien, die DFI Real Estate in den nächsten fünf Jahren entwickeln will.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Verdion baut Assetmanagement-Team aus

Verdion baut Assetmanagement-Team aus

Verdion hat zum 1. August Annika Schmelzer als Asset Managerin eingestellt. Die Teamerweiterung reflektiere das wachsende Portfolio des Unternehmens in Deutschland und der Benelux-Region, heißt es in einer Mitteilung.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Digitalkonferenz Ramp One startet durch

Digitalkonferenz Ramp One startet durchRund 400 Anmeldungen beim ersten AufschlagDas war ein großartiger Auftakt für die erste Digitalkonferenz Ramp One. Rund 400 Teilnehmer*innen trafen sich an der Rampe. Ihnen sowie unserem Hauptsponsor Garbe und unseren...

Gewerbeparks – Wie Kommunen der Spagat gelingt

Mehr als acht Millionen Quadratmeter Industrie- und Logistikflächen sind 2021 in Deutschland vermittelt worden. Hieran hat der Handel und insbesondere der E-Commerce, getrieben durch das geänderte Einkaufsverhalten der Konsumenten, einen großen Anteil. Zukünftig wird...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Personelle Verstärkung bei Aconlog

Aconlog hat sein Team mit Christoph Tischler verstärkt. Sein Fokus wird auf den Bereichen Projektmanagement sowie Vertriebs- und Akquisitionsaktivitäten liegen. Der gelernte Immobilienkaufmann gehört der Industrie- und Logistikimmobilienbranche seit zehn Jahren an.

Gewerbeparks – Wie Kommunen der Spagat gelingt

Zukünftig wird die Industrie als Flächennachfrager aufholen und das Angebot an citynahen Flächen weiter verknappen. In einem Gastbeitrag für Ramp One erläutert Adriano Borgia von Realogis, welche Anforderungen die Kommunen an Neuansiedelungen stellen und welche existierenden Gewerbepark-Konzepte von den Kommunen derzeit gern gesehen sind.