ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Garbe Industrial Real Estate baut Verteilzentrum für Amazon
Garbe entwickelt gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe für Amazon in Giengen an der Brenz ein neues Verteilzentrum. Es entsteht auf einer Teilfläche eines rund 78.000 Quadratmeter großen Entwicklungsgrundstücks. Gemeinsam mit der Honold Logistik Gemeinsam investiert das Joint Venture insgesamt 58 Millionen Euro.
©: Garbe
Der überwiegende Teil der Dachfläche des neuen Amazon-Verteilerzentrums wird begrünt und zur Gewinnung regenerativer Energien auf der verbleibenden Fläche eine Photovoltaikanlage installiert.
Foto: Garbe

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH entwickelt gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe für Amazon in Giengen an der Brenz (Landkreis Heidenheim), 40 Kilometer nördlich von Ulm, ein Verteilzentrum mit einer Hallenfläche von rund 5.800 Quadratmetern. Baubeginn ist voraussichtlich im Mai.

Nach der geplanten Fertigstellung im Frühjahr kommenden Jahres wird Amazon den Neubau für die Paketzustellung auf der letzten Meile im B2C-Geschäft nutzen. Zur Be- und Entladung der Fahrzeuge wird die Halle mit sechs ebenerdigen Toren ausgestattet. Zusätzlich zur Hallenfläche sind 2.200 Quadratmeter für Büros und Sozialräume vorgesehen. Neben dem Verteilzentrum ist ein Parkhaus geplant, das auf vier Ebenen Stellplätze für Vans und Pkw bietet. Bei der Vermietung an Amazon war der Immobiliendienstleister CBRE vermittelnd tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Entwicklungsgrundstück im „Giengener Industriepark A7“

Das Objekt wird auf einer Teilfläche des rund 78.000 Quadratmeter großen Entwicklungsgrundstück im „Giengener Industriepark A7“ entstehen. „Flächen in dieser Größenordnung mit einer direkten Anbindung an die Autobahn sind in Baden-Württemberg kaum verfügbar. Deshalb haben wir schnell zugegriffen“, so Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate. „Sehr geholfen hat uns dabei die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt Giengen und unserem Partner Honold.“

Unabhängig vom Verteilzentrum für Amazon wird auf dem Entwicklungsgrundstück eine weitere 23.000 Quadratmeter große Halle inklusive Büros, Sozialräumen und Mezzanineflächen vom Joint Venture Garbe/Honold entwickelt. Die Fertigstellung ist im Juni 2022 geplant. Die Immobilie, die perspektivisch ohne feste Mietzusagen realisiert wird, eigne sich für die Ansiedlung von Unternehmen aus den Bereichen Gewerbe, Logistik, Produktion und Light Industrial. Eine Anmietung ist für Interessenten ab einer Größenordnung von rund 5.700 Quadratmeter Hallenfläche möglich.

Gold-Standard angestrebt

Ein wichtiges Kriterium bei der Projektentwicklung ist das Thema Nachhaltigkeit. So soll die gesamte Immobilie nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) errichtet und nach dem Gold-Standard zertifiziert werden. Der überwiegende Teil der Dachfläche wird begrünt und zur Gewinnung regenerativer Energien auf der verbleibenden Fläche eine Photovoltaikanlage installiert. Um Fahrten mit dem Pkw zur Arbeit zu vermeiden, wird der Standort zudem mit einer Bushaltestelle direkt am Gelände an den ÖPNV angeschlossen.
Gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe investiert Garbe Industrial Real Estate 58 Millionen Euro in den Standort Giengen.

ANZEIGE

78.000 m²

umfasst das Entwicklungsgrundstück im „Giengener Industriepark A7“ insgesamt.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

VGP veröffentlicht Halbjahreszahlen

VGP, ein europäischer Anbieter von Logistik- und Gewerbeimmobilien, hat die Ergebnisse für das Halbjahr 2021 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen ein Rekord-Nettoergebnis von 203,8 Millionen Euro. Der Gesamtwert des Portfolios steigt auf 4,48...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DFI Real Estate erweitert Team

Sandra Schwendner ist seit dem 1. Juli 2021 neue Business Development Managerin bei der DFI Real Estate. Gemeinsam mit Andreas Hund betreut sie in ihrer neuen Position den süddeutschen Raum.

DLH entwickelt Logistikobjekt in Wittenburg

Die Deutsche Logistik Holding hat ein rund 82.200 Quadratmeter großes Grundstück in Wittenburg an der A24 erworben. Auf der Grundstücksfläche sollen rund 30.500 Quadratmeter Logistikhallen sowie Büroflächen in insgesamt 3 Hallenabschnitten entstehen.

Logistikimmobilien in Bremen erreichen neue Rekordmarke

Die Analysten von Robert C. Spies vermelden für den Markt von Logistik- und Industrieflächen in Bremen und dem direkten Umland ein Rekordergebnis: Mit einem erzielten Flächenumsatz von rund 290.000 Quadratmeter liegt das Ergebnis des ersten Halbjahres 2021 lediglich 3,8 Prozent unter dem Gesamtjahresergebnis 2020.

Robert C. Spies vermittelt Logistikfläche in Bremen

Die Robert C. Spies Industrial Real Estate hat eine Hallen- und Logistikfläche im Bremer Güterverkehrszentrum langfristig an die Winit Germany GmbH vermittelt. Der E-Commerce-Logistiker aus China hat eine Liegenschaft mit einer Gesamtnutzfläche von knapp 40.000 Quadratmeter angemietet.