ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Garbe Industrial Real Estate baut Verteilzentrum für Amazon
Garbe entwickelt gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe für Amazon in Giengen an der Brenz ein neues Verteilzentrum. Es entsteht auf einer Teilfläche eines rund 78.000 Quadratmeter großen Entwicklungsgrundstücks. Gemeinsam mit der Honold Logistik Gemeinsam investiert das Joint Venture insgesamt 58 Millionen Euro.
©: Garbe
Der überwiegende Teil der Dachfläche des neuen Amazon-Verteilerzentrums wird begrünt und zur Gewinnung regenerativer Energien auf der verbleibenden Fläche eine Photovoltaikanlage installiert.
Foto: Garbe

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH entwickelt gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe für Amazon in Giengen an der Brenz (Landkreis Heidenheim), 40 Kilometer nördlich von Ulm, ein Verteilzentrum mit einer Hallenfläche von rund 5.800 Quadratmetern. Baubeginn ist voraussichtlich im Mai.

Nach der geplanten Fertigstellung im Frühjahr kommenden Jahres wird Amazon den Neubau für die Paketzustellung auf der letzten Meile im B2C-Geschäft nutzen. Zur Be- und Entladung der Fahrzeuge wird die Halle mit sechs ebenerdigen Toren ausgestattet. Zusätzlich zur Hallenfläche sind 2.200 Quadratmeter für Büros und Sozialräume vorgesehen. Neben dem Verteilzentrum ist ein Parkhaus geplant, das auf vier Ebenen Stellplätze für Vans und Pkw bietet. Bei der Vermietung an Amazon war der Immobiliendienstleister CBRE vermittelnd tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Entwicklungsgrundstück im „Giengener Industriepark A7“

Das Objekt wird auf einer Teilfläche des rund 78.000 Quadratmeter großen Entwicklungsgrundstück im „Giengener Industriepark A7“ entstehen. „Flächen in dieser Größenordnung mit einer direkten Anbindung an die Autobahn sind in Baden-Württemberg kaum verfügbar. Deshalb haben wir schnell zugegriffen“, so Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate. „Sehr geholfen hat uns dabei die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt Giengen und unserem Partner Honold.“

Unabhängig vom Verteilzentrum für Amazon wird auf dem Entwicklungsgrundstück eine weitere 23.000 Quadratmeter große Halle inklusive Büros, Sozialräumen und Mezzanineflächen vom Joint Venture Garbe/Honold entwickelt. Die Fertigstellung ist im Juni 2022 geplant. Die Immobilie, die perspektivisch ohne feste Mietzusagen realisiert wird, eigne sich für die Ansiedlung von Unternehmen aus den Bereichen Gewerbe, Logistik, Produktion und Light Industrial. Eine Anmietung ist für Interessenten ab einer Größenordnung von rund 5.700 Quadratmeter Hallenfläche möglich.

Gold-Standard angestrebt

Ein wichtiges Kriterium bei der Projektentwicklung ist das Thema Nachhaltigkeit. So soll die gesamte Immobilie nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) errichtet und nach dem Gold-Standard zertifiziert werden. Der überwiegende Teil der Dachfläche wird begrünt und zur Gewinnung regenerativer Energien auf der verbleibenden Fläche eine Photovoltaikanlage installiert. Um Fahrten mit dem Pkw zur Arbeit zu vermeiden, wird der Standort zudem mit einer Bushaltestelle direkt am Gelände an den ÖPNV angeschlossen.
Gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe investiert Garbe Industrial Real Estate 58 Millionen Euro in den Standort Giengen.


ANZEIGE

EC-Logistics

78.000 m²

umfasst das Entwicklungsgrundstück im „Giengener Industriepark A7“ insgesamt.

Lesen Sie auch

„Mut zur Innovation“

„Mut zur Innovation“

Auf ein Gespräch: Fred-Markus Bohne, Managing Partner beim Projektentwickler ¬Panattoni, spricht im Interview über den Chipmangel, Wachstumschancen sowie das noch immer unterschätzte Potenzial von Konversionsflächen.

Logistik-Investments bleiben auf der Überholspur

Logistik-Investments bleiben auf der Überholspur

Die Erfolgsstory auf dem Logistik-Investmentmarkt setzt sich fort. Eine Analyse von BNP Paribas Real Estate hat ergeben, dass in den ersten drei Quartalen 6,2 Milliarden Euro in diese Assetklasse investiert wurden – und damit noch einmal zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Flächen im Güterverkehrszentrum Jade-Weser-Port im Fokus

Flächen im Güterverkehrszentrum Jade-Weser-Port im Fokus

Mit dem Einstieg von Hapag-Lloyd und der Ankunft des ersten Containerzuges aus Hefei/China über die Seidenstraße war der Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven zuletzt wieder verstärkt in den Medien präsent. Projektentwickler und Unternehmen hatten Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen allerdings bereits zuvor fest im Blick. Noch gibt es freie Flächen. Noch …

Logistik-Investments bleiben auf der Überholspur

Logistik-Investments bleiben auf der Überholspur

Die Erfolgsstory auf dem Logistik-Investmentmarkt setzt sich fort. Eine Analyse von BNP Paribas Real Estate hat ergeben, dass in den ersten drei Quartalen 6,2 Milliarden Euro in diese Assetklasse investiert wurden – und damit noch einmal zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Logivest vermietet 30.000 Quadratmeter in Hamburg

In Hamburg Altenwerder hat die Logivest eine Logistikimmobilie mit circa 30.000 Quadratmetern Büro- und Lagerfläche an einen Dienstleister für rieselfähige Güter aus dem Food- und Non-Food-Bereich vermittelt. Das Objekt befindet sich auf einem rund 70.000 Quadratmeter...

Segro Logistics Park im Westen wächst weiter

Segro hat mit der Erweiterung seines Segro Logistics Park Krefeld-Süd um weitere 33.000 Quadratmeter begonnen. Die drei spekulativ entstehenden Einheiten stehen ab sofort zur Vorvermietung zur Verfügung und sollen im September 2021 bezugsfähig sein. Insgesamt werden...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

Logistikimmobilien in Bremen erreichen neue Rekordmarke

Die Analysten von Robert C. Spies vermelden für den Markt von Logistik- und Industrieflächen in Bremen und dem direkten Umland ein Rekordergebnis: Mit einem erzielten Flächenumsatz von rund 290.000 Quadratmeter liegt das Ergebnis des ersten Halbjahres 2021 lediglich 3,8 Prozent unter dem Gesamtjahresergebnis 2020.

CTP platziert erfolgreich erste Anleihe als Green Bond

Das tschechische Logistik-Immobilienunternehmen CTP hat am 1. Oktober seine erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Der „Green Bond“ sei mit einem Orderbuch von über zwei Milliarden Euro die bislang größte Debüt-Emission eines Immobilienunternehmens aus der CEE-Region, heißt es in einer Pressemitteilung.

Send this to a friend