ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Garbe Industrial Real Estate erwirbt Grundstück südlich von Magdeburg
In Sülzetal bei Magdeburg hat die Garbe Industrial Real Estate GmbH ein rund 200.000 Quadratmeter großes, baureifes Grundstück erworben. Darauf soll ein Logistikzentrum mit einer Hallenfläche von insgesamt knapp 84.000 Quadratmetern entstehen.
Foto: Garbe Industrial Real Estate
Voraussichtlich im dritten Quartal 2021 soll der erste Abschnitt des Logistikzentrums mit einer Fläche von 42.000 Quadratmetern im Ortsteil Osterweddingen fertiggestellt sein.
Foto: Garbe Industrial Real Estate

In Sülzetal bei Magdeburg hat die Garbe Industrial Real Estate GmbH nach eigenen Angaben ein rund 200.000 Quadratmeter großes, baureifes Grundstück erworben. Darauf soll ein Logistikzentrum mit einer Hallenfläche von insgesamt knapp 84.000 Quadratmetern entstehen. Baubeginn soll noch vor Weihnachten sein.

Errichtet wird die Immobilie im Ortsteil Osterweddingen (Landkreis Börde) in zwei Bauabschnitten. Teilt das Unternehmen mit. Voraussichtlich im dritten Quartal 2021 wird der erste Abschnitt mit einer Fläche von 42.000 Quadratmetern fertiggestellt sein. Mit dem Bau des zweiten Abschnitts soll begonnen werden, sobald die erste voll vermietet ist. „Die Nachfrage nach Logistikimmobilien im Raum Magdeburg ist seit Jahresanfang enorm gestiegen. Wir führen Gespräche mit mehreren Mietinteressenten und gehen von einer Vollvermietung des ersten Bauabschnitts noch im ersten Quartal 2021 aus“, sagt Adrian Zellner, Leiter Business Development der Garbe Industrial Real Estate GmbH.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Großraum Magdeburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der dynamischsten Logistikstandorte in Ostdeutschland entwickelt. „Das liegt nicht nur an den günstigen Rahmenbedingungen mit kurzen Wegen und schnellen Genehmigungszeiten, sondern auch an der verkehrsgünstigen Lage und verfügbaren Arbeitskräften“, betont Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH.

Osterweddingen befindet sich südlich von Magdeburg, ca. sieben Kilometer vom Zentrum der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts entfernt. Das Gewerbegebiet, in dem das Logistikzentrum errichtet werden soll, liegt unmittelbar an der A 14. Sie verbindet Magdeburg in südlicher Richtung mit Halle und Leipzig. Die Anschlussstelle Magdeburg-Sudenburg ist vier Kilometer vom Standort entfernt. Bis zur A 2 Hannover – Berlin sind es über die Autobahn ca. 15 Kilometer.

Der Grundstückskauf erfolgte auf Vermittlung des Immobilienberatungsunternehmens Realogis.


ANZEIGE


„Wir führen Gespräche mit mehreren Mietinteressenten und gehen von einer Vollvermietung des ersten Bauabschnitts noch im ersten Quartal 2021 aus.“

Adrian Zellner

Leiter Business Development der Garbe Industrial Real Estate GmbH

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

GSE: Big5-Nachlese

„Maßgebliche Partner bei außergewöhnlichen Projekten bereits in der Entwurfsphase ins Boot holen“ Thesen und Forderungen von GSE Deutschland Geschäftsführer Dany Brodhag …… zum Einbezug von Stakeholdern und Interessengruppen: „Maßgebliche Partner müssen bereits in der...

Deutschland und seine Logistikregionen

DIE NEUEN ZAHLEN SIND DA!

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

GLP schließt sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen ab

GLP hat sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen in Höhe abgeschlossen – eins der größten seiner Art im asiatisch-pazifischen Raum. Der Darlehenserlös soll zur Erreichung von Umweltzielen, zur Abschwächung des Klimawandels sowie der Förderung umweltfreundlicher Gebäude beitragen.

DIC Asset AG legt ersten Logistikfonds auf

Die DIC Asset AG hat angekündigt, einen neuen Logistik-Fonds auflegen zu wollen. Der Fonds setzt auf Deutschland als Kernmarkt und ergänzt ihn um etablierte europäische Nachbarmärkte. Damit investiert DIC zum ersten Mal auch im Ausland.

Send this to a friend