ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Group7 begeht Spatenstich nahe des Münchener Flughafens

Der Logistikdienstleister Group7 feierte den Spatenstich für die nächste Projektetappe zur Errichtung eines neuen Logistikcenters. Die Immobilie wird mit einer Nutzfläche von 65.000 Quadratmetern die größte des Münchner Unternehmens sein.
©: Group7
Teilnehmer beim Spatenstich, v.l.n.r.: Jonas Gfüllner, Projektleiter KLEBL; Hubert Borghoff, Prokurist & Leiter Logistik Group7; Philipp Maria Zeitler, Bauleitung Zeitler Ingenieure; Johannes Klebl, Geschäftsführer KLEBL; Klaus Spielmann, Leiter Zoll & Recht Group7; Günther Jocher, Vorstand Group7; Bernhard Mücke, 1. Bürgermeister Gemeinde Oberding; Josef Steinkirchner, Geschäftsleiter Gemeinde Oberding; Denny Gräbner, Technischer Leiter Group7; Daniel Jocher, Projektleiter Group7
Foto: Group7

In Anwesenheit der Bauleitung sowie von Vertretern des Generalunternehmers sowie aus der Politik feierte der Logistikdienstleister Group7 den Spatenstich für die nächste Projektetappe zur Errichtung eines neuen Logistikcenters. Das zukünftige Logistikcenter wird nach Unternehmensangaben das größte des Münchner Unternehmens. Es hat eine Nutzfläche von 65.000 Quadratmetern, wovon 5.000 Quadratmeter auf die Büroräume entfallen. 210 neue Arbeitsplätze werden hier entstehen. Nach der Einweihung der neuen Anlage werde Group7 über insgesamt 360.000 Quadratmeter Logistikflächen in Deutschland verfügen, erklärte Günther Jocher, Vorstand von Group7.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Aus logistischer Sicht ist die Lage der Immobilie ideal: Der Münchner Flughafen liegt nur fünf Minuten entfernt, was für das Geschäftsfeld Luftfracht der Group7 ein entscheidender Vorteil ist. Ebenfalls fünf Minuten sind es zur Autobahn A92 und 30 Autominuten in die Münchner Innenstadt. Der Umschlagbahnhof in München-Riem ist in einer halben Stunde erreichbar.

Die Erdarbeiten des neuen Centers sind abgeschlossen und die Hochbauphase hat begonnen. „Ich freue mich besonders auf die Umsetzung unserer Pläne für unsere Hauptverwaltung, die in Office-Campus-Bauweise gestaltet wird. Wir wollen alles tun, damit sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen. Unter anderem sind Aufenthaltsräume, Lounges und ein Networking-Area geplant, hinzu kommt eine Dachterrasse mit Sitz- & Grillmöglichkeiten“, bekräftigte Daniel Jocher, Junior-Chef von Group7 und Projektleiter.

Für den Neubau plant Group7 eine großflächige PV-Anlage mit einer Vorrüstung für Energiespeicher, 125 Ladesäulen für E-Autos sowie E-Lkw, ein 1.200 Quadratmeter großes Gründach sowie der Einsatz von Wärmepumpen und Kombinationsstrahlungsgeräten für die Heizung. „Wir werden Bienenstöcke in der Parkanlage ansiedeln, um auch eigenen Group7-Honig herzustellen“, so Daniel Jocher abschließend. Ziel der Maßnahmen sei eine DGNB-Gold-Zertifizierung.

ANZEIGE

360.000 m²

Logistikflächen werden Group7 nach Inbetriebnahme des neuen Logistikcenters insgesamt in Deutschland zur Verfügung stehen

Lesen Sie auch

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog hat sein achtes Bauvorhaben seit Gründung im Jahr 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden zum Baubeginn mit rund 60 Gästen jetzt die Spaten gesetzt. Entstehen wird eine spekulativ errichtete Immobilie für die Logistik sowie Leichtindustrie.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland für Europas Logistiknutzer weiter im Fokus

Europas Logistiknutzer wollen vor allem in Deutschland weiter expandieren. Von 20 Prozent der Befragten der ersten europaweiten Umfrage „European Logistics Occupier Survey“ des Immobiliendienstleisters CBRE wurde Deutschland als der zweitwichtigste Expansionsmarkt...

Aventos vermietet Logistikfläche in Leverkusen

Der Investmentmanager Aventos hat in einem Gewerbepark im Gewerbegebiet Leverkusen-Fixheide 8.300 Quadratmeter Logistikfläche langfristig an die Santos Grills GmbH vermietet, einen der weltweit größten Grillfachhändler. Das Unternehmen will die Flächen im ersten...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DF Industrial Partners auf Expansionskurs

DF Industrial Partners AG (DFI), baut mit der Gründung zweier weiterer Niederlassungen in Hamburg und Stuttgart seine Aktivitäten aus. Außerdem verstärkt der Projektentwickler sein Team mit zwei neuen Kollegen.

Goodman forciert Entwicklung von Rechenzentren

Goodman entwickelt seit fast 15 Jahren Projekte im Bereich Rechenzentren. Diese Art von Immobilien macht derzeit etwa 30 Prozent aller Immobilienprojekte der Goodman Group weltweit aus. In Deutschland entwickelt das Unternehmen aktuell zwei Rechenzentren.

Wie Logistikimmobilien neu gedacht werden müssen

Auf einer Paneldiskussion zum Thema Nachhaltige Logistikimmobilien auf der Transport Logistik 2023 diskutierten Experten sich verändernde Anforderungen durch neue Wachstumsbranchen. Peter Bergmann, Projektleiter von Alcaro Invest, fasst in einem Gastbeitrag für Ramp One die wichtigsten Aussagen zusammen.

CTP platziert erfolgreich erste Anleihe als Green Bond

Das tschechische Logistik-Immobilienunternehmen CTP hat am 1. Oktober seine erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Der „Green Bond“ sei mit einem Orderbuch von über zwei Milliarden Euro die bislang größte Debüt-Emission eines Immobilienunternehmens aus der CEE-Region, heißt es in einer Pressemitteilung.