ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Logivest berät Nordwest bei Ansiedlung in Alsfeld

Im hessischen Alsfeld, zwischen Frankfurt und Kassel, plant die Nordwest Handel AG ein neues Zentrallager. Nach dem nun erfolgten, positiven Beschluss zum Bebauungsplanverfahren, soll der Spatenstich voraussichtlich im ersten Quartal 2024 erfolgen.
©: Nordwest
Die Nordwest Handel AG plant, ab dem dritten Quartal 2025 die ersten Waren aus dem neuen Zentrallager in Alsfeld zu versenden.
Foto: Nordwest

Im hessischen Alsfeld, zwischen Frankfurt und Kassel an der Autobahn A5, plant die Nordwest Handel AG ein neues Zentrallager. Nach dem nun erfolgten, positiven Beschluss zum Bebauungsplanverfahren, soll der Spatenstich voraussichtlich im ersten Quartal 2024 erfolgen. Dem Satzungsbeschluss zum Industriegebiet „Am weißen Weg“ gingen bereits mehrere Jahre Entwicklungsarbeit voraus.

Nordwest war auf der Suche nach einem neuen, zukunftsfähigen Single-User-Standort. Basierend auf einer Standortanalyse und -beratung seitens der Logivest Concept, entschied sich das Dortmunder Verbundunternehmen für Alsfeld als neue Logistik-Basis. Daraufhin begann Nordwest, wiederum unterstützt von den Logistikimmobilienspezialisten von Logivest sowie der Logivest Projektmanagement GmbH, im Jahr 2020 mit dem Grundstücksankauf und den erforderlichen Untersuchungen des potenziellen Baugrundstücks. Parallel zur Grundstücksankaufsprüfung unterstützte und beriet Logivest federführend bei der ersten Immobilienplanung.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Im ersten Quartal 2024 soll auf dem rund 130.000 Quadratmeter großen Grundstück im Industriegebiet „Am weißen Weg“ die Entwicklung des circa 68.000 Quadratmeter umfassenden Zentrallagers starten. Neben einem automatischen Kleinteilelager ist auch ein manuelles Palettenlager geplant. Die Andienung erfolgt über 45 Lkw-Rampen.

Bei der Konzeption des neuen Standortes lag der Fokus auf einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Immobilie. Eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung, Wärmepumpen, die den Verzicht auf einen Gasanschluss ermöglichen, LED-Beleuchtung und der Einsatz intelligenter Fördertechnik zur Reduzierung des Energiebedarfs, tragen nicht nur zu einem klimaneutralen Betrieb, sondern auch zu einer Reduktion der Nebenkosten bei. Hinzu kommen noch weitere Highlights wie Blühstreifen, Insektenhotels, Dachbegrünung sowie E-Ladesäulen für Pkws und E-Bikes.

Nordwest plant, ab dem dritten Quartal 2025 die ersten Waren aus dem neuen Zentrallager in Alsfeld zu versenden.

ANZEIGE

130.000 m²

umfasst das Grundstück, auf dem die Nordwest Handel AG ihr neues Zentrallager errichten wird.

Lesen Sie auch

CTP verkündet Vollvermietung

CTP verkündet Vollvermietung

CTP Deutschland hat das ehemalige Zentrallager von A.T.U Auto-Teile-Unger in Weiden in der Oberpfalz vollvermietet. Jüngst als Mieter hinzugekommen ist das Textilhandelsunternehmen Josef Witt, das ein Versandlager samt neu errichteter Lagerhalle angemietet hat.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Verdion vergrößert Frankfurter Team

Verdion hat Oliver Kemper zum 1. Januar 2023 zum Investment Director befördert. Kemper arbeitet vom Standort in Frankfurt am Main aus und kam Mitte September 2020 als Senior Investment Manager zu Verdion.von Tim-Oliver Frische Seit seinem Einstieg bei Verdion ist er...

Fiege nimmt Multi-User-Center in Betrieb

Ziemlich genau ein Jahr hat es gedauert, nun ist das neue Logistikzentrum fertiggestellt: Die Fiege Gruppe nimmt ihr Multi-User-Center im baden-württembergischen Gengenbach in Betrieb. Das teilt LIP Invest mit, ein führendes Investmenthaus in der Assetklasse...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DLH erweitert Team

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) verstärkt ihr Team: Neu dabei sind Sandra Schwendner als Senior Business Development Managerin, Miro Koegel als Business Development Manager und Martin Tomaszewski als Junior Project Manager.

P3 übernimmt Immobilie in Straubing

P3 akquiriert in einem Sale-and-Lease-Back-Verfahren im Zuge eines Share Deals einen Teil des Ingram Micro Logistikzentrums im niederbayerischen Straubing. Vollständig vermietet ist die Logistikimmobilie an Ingram Micro Distribution.