Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

VGP veröffentlicht Halbjahreszahlen

VGP hat die Ergebnisse für das Halbjahr 2021 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen ein Rekord-Nettoergebnis von 203,8 Millionen Euro. Der Gesamtwert des Portfolios steigt auf 4,48 Milliarden Euro, rund 16,6 Prozent mehr als noch zu Jahresbeginn.
©: VGP
Der VGP-Park Laatzen ist einer von 34 Parks der Gruppe in Deutschland.
Foto: VGP
VGP, ein europäischer Anbieter von Logistik- und Gewerbeimmobilien, hat die Ergebnisse für das Halbjahr 2021 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen ein Rekord-Nettoergebnis von 203,8 Millionen Euro. Der Gesamtwert des Portfolios steigt auf 4,48 Milliarden Euro, rund 16,6 Prozent mehr als noch zu Jahresbeginn.

„Wir konnten unsere Kundenbeziehungen in den ersten acht Monaten des Jahres 2021 deutlich stärken und ausbauen“, so Jan Van Geet, Vorstandsvorsitzender von VGP. „Gestützt durch die starke Marktentwicklung und angesichts unseres baureifen Flächenbesitzes war die Dynamik stärker als in all den Vorjahren. Dies hat dazu geführt, dass mehrere bedeutsame und langfristige neue Mietverträge unterzeichnet wurden. Die Umwandlung der Grundstücke in renditestarke Vermögenswerte allein in diesem Zeitraum spiegelt ein Portfoliowachstum von weit mehr als 1 Milliarde Euro nach Fertigstellung wider.“

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Zum 30. Juni 2021 befanden sich insgesamt 42 Projekte mit einer Gesamtfläche von 1.127.000 Quadratmeter im Bau. Das entspricht nach Fertigstellung und vollständiger Vermietung zusätzlichen jährlichen Mieteinnahmen von 69,4 Millionen Euro. 81,3 Prozent seien bereits vorvermietet, so VGP. Die gesamten Mieteinnahmen stiegen in den ersten 8 Monaten des Jahres 2021 bis zum 31.August um 21,9 Prozent auf 225,7 Millionen Euro.

Die erwarteten Investitionsausgaben werden voraussichtlich vollständig durch die Nettoerlöse aus den Joint-Venture-Abschlüssen gedeckt. Fortgeschrittene Gespräche mit Allianz über Erweiterung der Partnerschaft durch Gründung eines vierten Joint Ventures laufen bereits. Das erste Joint Venture habe das Investitionsziel bereits erreicht, so VGP.

ANZEIGE

1.127.000 m²

Gesamtfläche befanden sich zum 30. Juni 2021 bei VGP in Bau.

„Wir verfolgen und erweitern auch künftig unsere Ziele im Hinblick auf unsere unternehmerische und soziale Verantwortung und wollen, dass alle unsere Länder, Vermögenswerte und über 300 Mitarbeiter einen aktiven Beitrag zu deren Erreichung leisten“, sagt Jan Van Geet. „Der Ausbau unserer Photovoltaik-Anlagen schreitet schneller voran als geplant – mit 133 Megawatt Peak (MWp) werden wir bald genug Solarenergie produzieren, um 37.000 Haushalte zu versorgen. Auf unseren Brownfield-Flächen in Gießen und Wiesloch, planen wir nun auch unser erstes großes Built-to-suit-Projekt, das die DGNB-Zertifizierung KlimaPositiv (CO2-neutral) erhalten soll.“

b

VGP-Halbjahresbericht

Der vollständige Halbjahresbericht kann hier abgerufen werden.

Lesen Sie auch

Vincent Flottau wechselt zu GLP

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll er die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland vorantreiben.

„Die Ausreden hören endlich auf“

„Die Ausreden hören endlich auf“

Im Ramp One-Interview spricht Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni für Deutschland und Österreich, über die Spitzenreiterposition von Panattoni in der Bulwiengesa-Studie „Logistik und Immobilien 2022“, über die aktuellen Herausforderungen der Logistikimmobilienbranche sowie die herausragende Rolle von Revitalisierungsvorhaben und Nachhaltigkeit.

Vincent Flottau wechselt zu GLP

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll er die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland vorantreiben.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Realogis berät Bauwo

Realogis hat die Bauwo beim Mietvertragsabschluss über knapp 32.000 Quadratmeter im Bauteil C des „Bauwo Logistikpark Süd“ beraten, den der Projektentwickler in der niederbayerischen Gemeinde Pilsting-Großköllnbach auf einem ca. 67.200 Quadratmeter großen Grundstück...

Aconlog und Continental feiern Spatenstich

Aconlog und Continental haben den ersten Spatenstich für den künftigen Standort von Continental in Alsdorf gesetzt. Den derzeit rund 100 Beschäftigten des Behälterbaus wird dort ab Frühjahr 2023 eine erheblich effizientere Produktions- und Logistikfläche zur Verfügung...

Robert C. Spies erreicht Vollvermietung

Die KS Logistik GmbH, ein Unternehmen der Kromberg & Schubert Gruppe, hat eine rund 10.000 Quadratmeter große Hallenfläche in einem Logistik- und Produktionszentrum an der A 2 in Rinteln langfristig angemietet. Mit der Vermietung ist das Gewerbeobjekt pünktlich...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Marktbericht: Logistik-Investments zeigen sich robust

Mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 5,6 Milliarden Euro wurde der langjährige Schnitt um fast 61 Prozent übertroffen, sodass aktuell gar das zweitbeste je zum Ende eines dritten Quartals registrierte Ergebnis zu Buche steht. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

Prologis übergibt Logistikanlage an Rhenus

Prologis hat eine neu errichtete Logistikimmobilie mit einer Fläche von 6.256 Quadratmetern in Hannover-Anderten an Rhenus Home Delivery übergeben. Vom neuen Standort aus wickelt das Unternehmen unter anderem das Last-Mile-Geschäft mit Möbeln sowie Haushalts- und Elektrogeräten ab.