ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

P3 und DHL verlängern Mietvertrag

P3 hat die Verlängerung eines Mietvertrags mit DHL über eine Logistikimmobilie mit einer Gesamtfläche von rund 32.250 Quadratmetern bei Frankfurt am Main abgeschlossen. Die erste Stütze des P3 Parks Dreieich wurde im Juli 2018 gesetzt, bevor er 2019 in Betrieb ging.
©: P3 Logistic Parks
Die Immobilie in Dreieich verfügt über drei Hallenabschnitte und hat die BREEAM Zertifizierung „Sehr Gut“ erhalten.
Foto: P3 Logistic Parks
P3 hat nach eigenen Angaben die Verlängerung eines Mietvertrags mit DHL über eine Logistikimmobilie mit einer Gesamtfläche von rund 32.250 Quadratmetern in Dreieich, Landkreis Offenbach, abgeschlossen. Die erste Stütze des P3 Parks Dreieich wurde im Juli 2018 gesetzt, bevor er 2019 in Betrieb ging. Der Neubau ersetzte einen von P3 im Jahr 2009 erworbenen, aber in die Jahre gekommenen Komplex, der DHL schon zuvor als Logistikstandort gedient hatte.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Heute gehören zum Logistikzentrum über drei Hallenabschnitte, die gemeinsam auf eine Fläche von ca. 28.500 Quadratmetern kommen, sowie ca. 2.150 Quadratmeter Büro- und 1.600 Quadratmeter Mezzaninfläche. Die Immobilie verfügt zudem über 18 Laderampen, eine spezielle Bodenplatte zur Lagerung von wassergefährdenden Stoffen und insgesamt rund 150 Stellplätze für Pkw und Lkw. Das Gebäude hat kürzlich die BREEAM Zertifizierung „Sehr Gut” erhalten.

Die Immobilie liegt etwa 20 Kilometer südlich von Frankfurt am Main sowie rund 25 Kilometer vom Frankfurter Flughafen entfernt und befindet sich daher in zentraler Lage des Rhein-Main-Gebiets. Die A661 verläuft in unmittelbarer Nähe und die Landestraße L3262 mit Anbindung an die A5 sorgt ebenfalls für eine optimale Verkehrsanbindung.

Sönke Kewitz, Geschäftsführer von P3 in Deutschland, sagt: „Die Fortsetzung unserer Beziehung mit DHL in Dreieich ist die jüngste Bestätigung der Qualität unserer Dienstleistungen und zeigt, dass P3 in der Lage ist, die an uns gestellten Anforderungen zu erfüllen. Wir freuen uns, dass DHL beschlossen hat, uns auch zukünftig auf unserem Weg zu begleiten.“

Claus-Dieter Trapp, Head of Technical Asset Management bei P3 in Deutschland, fügt hinzu: „Neben einer sehr guten Infrastruktur zeichnet sich das Objekt vor allem durch seine umfassende Nachhaltigkeit aus. Diese Immobilie bleibt ein bedeutender Knotenpunkt in der Logistikstrategie von DHL, und wir sind stolz darauf, mit unserer modernen Halle dazu beizutragen, dass ihre operativen Anforderungen weiterhin erfüllt werden.“

ANZEIGE

28.500 m²

umfasst die Hallenfläche, die über drei Abschnitte aufgeteilt ist.

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Thilo Kusch wird CFO von P3 Logistic Parks

P3 Logistic Parks erweitert sein Management-Team: Thilo Kusch ist mit Wirkung zum 1. Februar 2022 zum Chief Financial Officer (CFO) ernannt worden. Die neu geschaffene Position soll das Unternehmen dabei unterstützen, weiter zu expandieren sowie das operative Geschäft zu stärken.

Logistik aus kommunaler Sicht systemrelevant

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat gemeinsam mit der Initiative Logistikimmobilien im Sommer 2020 eine Umfrage unter Kommunen in ganz Deutschland zur Sicht auf Logistikansiedlungen durchgeführt. Ein zentrales Ergebnis: neun von zehn Kommunen schätzen Logistik als systemrelevant ein.

Palmira akquiriert für European Core Logistics Fund

Palmira hat ein weiteres Objekt für den European Core Logistics Fund (ECLF) erworben. Verkäufer ist ein privater Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Es ist bereits das vierte Objekt, das der Investor und Asset-Manager in diesem Jahr für den Fonds akquiriert hat.