ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

City Dock geht an Start-up

Panattoni vermietet City Dock Berlin Falkensee an Moodja. Der E-Commerce-Fulfillment-Anbieter bezieht Business Park als alleiniger Nutzer.
©: Panattoni
Der E-Commerce-Fulfillment-Anbieter bezieht Business Park als alleiniger Nutzer.
Foto: Panattoni
Panattoni, Entwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, hat für sein City Dock Berlin Falkensee einen Nutzer gefunden: Moodja, ein Anbieter von E-Commerce-Fulfillment-Lösungen für Fashion- und Lifestyle-Marken, wird Mieter. Das Start-up wird eine Nutzfläche von 11.200 Quadratmetern für die Warenannahme, Lagerhaltung und Kommissionierung, das Retourenmanagement sowie die Personalisierung von Kundenbestellungen betreiben, teilt Panattoni mit.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das City Dock entsteht mit zwei Gebäuden (je drei Units) auf einer Grundstücksfläche von 15.700 Quadratmetern. Auf den Außenflächen werden 65 Stellplätze gebaut. Der Gewerbepark soll über eine Anbindung an die A10 sowie an die B5 verfügen. Die Fertigstellung ist für September, die Übergabe für Januar 2023 geplant. Bis zum Einzug werden weitere Umbauten für Moodja umgesetzt.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

„Energieautonomie im Fokus“

Ramp One: Herr Nehm, die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf die hiesige Wirtschaft sind schon jetzt spürbar. Was für Folgen erwarten Sie in Bezug auf Logistikimmobilien?Alexander Nehm: Tatsächlich erwarte ich langfristige, einschneidende Veränderungen bei...

BNP Paribas Real Estate stellt sich neu auf

Das Frankfurter Logistics & Industrial Advisory-Team von BNP Paribas Real Estate hat sich neu aufgestellt: Maximilian Benz (30) verantwortet als Director Logistics & Industrial Advisory die Aktivitäten im Logistik- und Industriesektor für die...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Klimawende in der Logistik

Kuno Neumeier, CEO der Logivest Gruppe, hält vor dem Hintergrund des derzeit vorherrschenden Nachfrageüberhangs willkürliche Mieterhöhungen für möglich. Er appelliert an die Vermieter, ihre derzeitige Stellung nicht auszunutzen.