Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Prologis vermietet an Euziel

Prologis und der Online-Händler Euziel haben einen Mietvertrag über rund 43.000 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen in Köln-Niehl abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst neben der Bestandsfläche auch eine Erweiterung der Immobilie.
©: Prologis
Das Grundstück in Köln-Niehl lag seit 1985 brach. Prologis hat das Grundstück erworben, saniert und in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Köln und den zuständigen Behörden umfangreiche Artenschutzmaßnahmen umgesetzt.
Foto: Prologis

Prologis und der Online-Händler Euziel haben einen Mietvertrag über rund 43.000 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen in Köln-Niehl abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst nach Angaben von Prologis eine Bestandsfläche mit etwa 11.500 Quadratmetern sowie eine Erweiterung der Immobilie um zirka 31.500 Quadratmeter. Bei der Vermarktung der Flächen an Euziel war Realogis beratend tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Den ersten Bauabschnitt in Köln-Niehl hatte Prologis bereits im August 2020 auf einer 113.000 Quadratmeter großen Industriebrache mit insgesamt 31.000 Quadratmetern Gebäudefläche, verteilt auf drei Einheiten, fertiggestellt. Nutzer sind neben Euziel das Logistikunternehmen Ekol sowie Flexispot, ein Hersteller ergonomischer Büromöbel. Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts ist für September 2021 geplant. Nutzen wird Euziel die Fläche als Umschlagbasis europaweiter Transporte.

Die Immobilie nutzt Wärmerückgewinnung durch Gasdunkelstrahler, mit der im Heizbetrieb bis zu 30 Prozent Energie eingespart werden sollen. Außerdem verfügt die Immobilie über LED-Leuchtsysteme mit intelligenter Sensorsteuerung und Tageslichtabhängigkeit sowie Regenwassernutzung und Solarthermie zur Brauchwasser-Aufheizung. Die Temperatur in den Büros wird über eine moderne Kühltechnik geregelt.

ANZEIGE

„Die Brownfield-Entwicklung im Kölner Stadtteil Niehl bietet uns die Möglichkeit, weitere nachhaltige Logistikflächen in zentraler Lage zu schaffen, ohne zusätzliche Flächen zu versiegeln.“

Björn Thiemann

Senior Vice President, Country Manager Germany bei Prologis

„Die Brownfield-Entwicklung im Kölner Stadtteil Niehl bietet uns die Möglichkeit, weitere nachhaltige Logistikflächen in zentraler Lage zu schaffen, ohne zusätzliche Flächen zu versiegeln“, sagt Björn Thiemann, Senior Vice President, Country Manager Germany bei Prologis. Das Grundstück in Köln-Niehl war seit den 1950er-Jahren im Besitz eines Mineralölunternehmens und gehörte mehrere Jahrzehnte lang zum Gelände einer Raffinerie. Seit 1985 lag das Areal brach. Prologis hat das Grundstück erworben, saniert und in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Köln und den zuständigen Behörden umfangreiche Artenschutzmaßnahmen umgesetzt.

Logistikregionen im Fokus

Dynamische Region mit überregionaler Strahlkraft
mehr erfahren

Lesen Sie auch

Aventos vermietet Logistikfläche in Leverkusen

Aventos vermietet Logistikfläche in Leverkusen

Aventos erwarb Anfang 2022 ein Areal in Leverkusen für ein Joint Venture zusammen mit einem globalen Investment- und Assetmanager. Jetzt vermeldet der Investmentmanager die Vermietung von 8.300 Quadratmetern Logistikfläche an die Santos Grills GmbH.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Logivest eröffnet neuen Standort in Magdeburg

Logivest verstärkt ihre Marktpräsenz in Magdeburg mit einem eigenen Standort. Damit positioniert sich das Beratungsunternehmen in der wachstumsstarken Logistikregion und hält nun deutschlandweit elf Standorte. Die neuen Flächen im Katharinenturm in Magdeburg konnte...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll er die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland vorantreiben.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.