ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Prologis vermietet an Euziel
Prologis und der Online-Händler Euziel haben einen Mietvertrag über rund 43.000 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen in Köln-Niehl abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst neben der Bestandsfläche auch eine Erweiterung der Immobilie.
©: Prologis
Das Grundstück in Köln-Niehl lag seit 1985 brach. Prologis hat das Grundstück erworben, saniert und in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Köln und den zuständigen Behörden umfangreiche Artenschutzmaßnahmen umgesetzt.
Foto: Prologis

Prologis und der Online-Händler Euziel haben einen Mietvertrag über rund 43.000 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen in Köln-Niehl abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst nach Angaben von Prologis eine Bestandsfläche mit etwa 11.500 Quadratmetern sowie eine Erweiterung der Immobilie um zirka 31.500 Quadratmeter. Bei der Vermarktung der Flächen an Euziel war Realogis beratend tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Den ersten Bauabschnitt in Köln-Niehl hatte Prologis bereits im August 2020 auf einer 113.000 Quadratmeter großen Industriebrache mit insgesamt 31.000 Quadratmetern Gebäudefläche, verteilt auf drei Einheiten, fertiggestellt. Nutzer sind neben Euziel das Logistikunternehmen Ekol sowie Flexispot, ein Hersteller ergonomischer Büromöbel. Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts ist für September 2021 geplant. Nutzen wird Euziel die Fläche als Umschlagbasis europaweiter Transporte.

Die Immobilie nutzt Wärmerückgewinnung durch Gasdunkelstrahler, mit der im Heizbetrieb bis zu 30 Prozent Energie eingespart werden sollen. Außerdem verfügt die Immobilie über LED-Leuchtsysteme mit intelligenter Sensorsteuerung und Tageslichtabhängigkeit sowie Regenwassernutzung und Solarthermie zur Brauchwasser-Aufheizung. Die Temperatur in den Büros wird über eine moderne Kühltechnik geregelt.


ANZEIGE

EC-Logistics

„Die Brownfield-Entwicklung im Kölner Stadtteil Niehl bietet uns die Möglichkeit, weitere nachhaltige Logistikflächen in zentraler Lage zu schaffen, ohne zusätzliche Flächen zu versiegeln.“

Björn Thiemann

Senior Vice President, Country Manager Germany bei Prologis

„Die Brownfield-Entwicklung im Kölner Stadtteil Niehl bietet uns die Möglichkeit, weitere nachhaltige Logistikflächen in zentraler Lage zu schaffen, ohne zusätzliche Flächen zu versiegeln“, sagt Björn Thiemann, Senior Vice President, Country Manager Germany bei Prologis. Das Grundstück in Köln-Niehl war seit den 1950er-Jahren im Besitz eines Mineralölunternehmens und gehörte mehrere Jahrzehnte lang zum Gelände einer Raffinerie. Seit 1985 lag das Areal brach. Prologis hat das Grundstück erworben, saniert und in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Köln und den zuständigen Behörden umfangreiche Artenschutzmaßnahmen umgesetzt.

Logistikregionen im Fokus

Dynamische Region mit überregionaler Strahlkraft
mehr erfahren

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Panattoni entwickelt für Barsan in Nürnberg

Panattoni entwickelt für Barsan in Nürnberg

Panattoni realisiert einen Erweiterungsneubau für einen türkischen Logistik-Dienstleister in Nürnberg. Dieser veräußert im Zuge eines Sale & Lease-Back Modells seine Bestandsfläche und baut durch die Rückanmietung des Bestandsbaus und dem weiteren Neubau seinen Standort weiter aus.

Alpha Industrial errichtet Gewerbepark in Hanau

Alpha Industrial errichtet Gewerbepark in Hanau

Alpha Industrial hat in Hanau ein Grundstück vom Main-Kinzig-Kreis erworben. Auf der Brachfläche, entwickelt das Unternehmen seit April 2021 den Thomaidis Gewerbepark Hanau. Bei Fertigstellung der Gewerbehalle Ende 2021 stehen insgesamt 16.500 Quadratmeter zur Verfügung.

Panattoni entwickelt für Barsan in Nürnberg

Panattoni entwickelt für Barsan in Nürnberg

Panattoni realisiert einen Erweiterungsneubau für einen türkischen Logistik-Dienstleister in Nürnberg. Dieser veräußert im Zuge eines Sale & Lease-Back Modells seine Bestandsfläche und baut durch die Rückanmietung des Bestandsbaus und dem weiteren Neubau seinen Standort weiter aus.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Logistikmarkt läuft weiter auf Hochtouren

Die Erfolgsstory auf dem Logistik-Investmentmarkt setzt sich fort. Im ersten Halbjahr wurden insgesamt 4,23 Milliarden Euro in deutsche Logistikimmobilien investiert, davon 2,2 Milliarden Euro im zweiten Quartal. Es ist damit das zweitbeste Halbjahresergebnis aller...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Send this to a friend