ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Garbe erzielt Vollvermietung im Victoria Park Hamburg

Garbe hat Freudenberg Sealing Technologies für seinen Multi-User-Campus gewinnen können, den der Projektentwickler derzeit in einem Joint-Venture mit der Jebens Gruppe im Victoria Park Hamburg realisiert. Auch das Nachbarbaufeld ist bereits vermietet.
©: Garbe
Zur Gewinnung regenerativer Energie werden auf beiden Neubauten und dem Parkhaus Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von bis zu 2,2 Megawatt installiert. Die Dächer werden zusätzlich begrünt. Die Gebäude sind an das Fernwärmenetz angeschlossen, das die Industriefußbodenheizung versorgt.
Foto: Garbe
Garbe Industrial Real Estate (Garbe) hat das Technologieunternehmen Freudenberg Sealing Technologies für seinen Multi-User-Campus gewinnen können, den der Projektentwickler derzeit in einem Joint-Venture mit der Jebens Gruppe im Victoria Park Hamburg realisiert. Geplante Fertigstellung der Immobilie mit einer Gesamtfläche von rund 12.000 Quadratmetern ist im Februar kommenden Jahres.

Die Immobilie, die Freudenberg Sealing Technologies langfristig beziehen wird, besteht aus einer 8.700 Quadratmeter großen Halle. Hinzu kommen 3.200 Quadratmeter für Büros und Sozialräume. Ausgestattet wird die Halle mit zehn Überladebrücken und einem ebenerdigen Sektionaltor. Außerdem werden 75 Pkw-Stellplätze geschaffen. Der Großteil davon entsteht in einem Parkhaus, das ebenfalls auf dem Grundstück gebaut wird. Für die Immobilie strebt Garbe Industrial Real Estate eine Zertifizierung nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen an.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Freudenberg Sealing Technologies wird das Objekt zur Lagerung und Kommissionierung von Dichtungen der Produktmarke Dichtomatik mithilfe einer Autostore-Anlage nutzen. Auch die Qualitätssicherung und Verwaltung sollen dort angesiedelt werden. Das Unternehmen gehört zu den weltweiten Technologie- und Marktführern für neuartige Anwendungen in der Dichtungstechnik, der Elektromobilität und im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Produkte kommen beispielsweise in Pumpen, in Windkraftanlagen, in der Automobilindustrie oder in der Schifffahrt zum Einsatz.

H-TEC Systems zieht auf das Nachbarbaufeld

Auf dem Nachbarbaufeld realisiert der Hamburger Projektentwickler für die zu MAN Energy Solutions gehörende H-TEC Systems GmbH eine Immobilie, in der künftig so genannte PM-Stacks zur Erzeugung von grünem Wasserstoff hergestellt, getestet und gelagert werden. Das Gebäude wird über eine Gesamtfläche von rund 18.000 Quadratmetern verfügen. Davon sind 11.400 Quadratmeter Hallenfläche. 6.200 Quadratmeter entfallen auf Büros und Sozialräume. Als Besonderheit kommt eine große Dachterrasse hinzu. Die Fertigstellung ist für Mai geplant. Das Investitionsvolumen für beide Einheiten beläuft sich auf etwa 73 Millionen Euro. „Noch während der Bauphase haben wir damit Vollvermietung erzielt“, zieht Maik Zeranski eine erfreuliche Zwischenbilanz und kündigt bereits eine Erweiterung des Multi-User-Campus an.

Auf dem Baufeld gegenüber soll eine dritte Immobilie mit einer Hallenfläche von rund 10.600 Quadratmetern entstehen. Eine entsprechende Option hatten Garbe Industrial Real Estate und die Jebens Gruppe im Zuge des Joint-Ventures vereinbart. Die Planungen dafür haben laut Garbe bereits begonnen.

Anspruchsvolles Gesamtkonzept

Dem Victoria Park im Nordosten Hamburgs liegt laut Garbe ein anspruchsvolles Gesamtkonzept zugrunde. Es zeichnet sich durch eine Kombination von Natur und Gewerbe aus. Besonderer Wert wird deshalb auf Nachhaltigkeit gelegt. Zur Gewinnung regenerativer Energie werden auf beiden Neubauten und dem Parkhaus Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von bis zu 2,2 Megawatt installiert. Die Dächer werden zusätzlich begrünt. Die Gebäude sind an das Fernwärmenetz angeschlossen, das die Industriefußbodenheizung versorgt. Für die Bewässerung der Grünanlagen und der naturnahen Pausenflächen sollen Regenwasserzisternen sorgen. Um der zunehmenden Bedeutung von Elektromobilität Rechnung zu tragen, werden die Stellplätze für Pkw und Fahrräder mit E‑Ladesäulen vorgerüstet.

Der Victoria Park befindet sich nahe der A 1. Die 3,5 Kilometer entfernt liegende Anschlussstelle Stapelfeld ist ohne Ortsdurchfahrt in drei Minuten zu erreichen. Über die A 24 sind es 16 Kilometer bis ins Zentrum von Hamburg und bis zum Flughafen, 22 Kilometer bis zum Hafen. Auch an das ÖPNV-Netz ist der Standort angebunden.

ANZEIGE

„Ein derart anspruchsvolles Gesamtkonzept, in dem der Mensch, die Natur und die Arbeit im Einklang sind, sucht in Norddeutschland seinesgleichen.“

Christopher Jebens

geschäftsführender Gesellschafter der Jebens Gruppe

Lesen Sie auch

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog hat sein achtes Bauvorhaben seit Gründung im Jahr 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden zum Baubeginn mit rund 60 Gästen jetzt die Spaten gesetzt. Entstehen wird eine spekulativ errichtete Immobilie für die Logistik sowie Leichtindustrie.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Bedingter Boom

Auf den ersten Blick scheint es eine reine Wachstumsstory zu sein: Der Flächenumsatz auf dem deutschen Markt für Industrie- und Logistikimmobilien ist CBRE zufolge in den ersten drei Quartalen 2021 auf den Rekordwert von 5,8 Millionen Quadratmeter gewachsen – zehn...

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Die Aconlog Projektentwicklung GmbH hat ihr achtes Bauvorhaben seit ihrer Gründung in 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden dafür mit rund 60 Gästen der Spaten gesetzt. Der Kölner Projektentwickler errichtet dort spekulativ auf einem 18.200 Quadratmeter...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

„Logistikneubauten sollen CO2-neutral sein“

Prof. Dr. Alexander Nehm von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Publikation der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Kernaussage: Eine klimaneutrale Errichtung von Logistikimmobilien ist heute bereits unkompliziert möglich.

Flächen im Güterverkehrszentrum Jade-Weser-Port im Fokus

Mit dem Einstieg von Hapag-Lloyd und der Ankunft des ersten Containerzuges aus Hefei/China über die Seidenstraße war der Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven zuletzt wieder verstärkt in den Medien präsent. Projektentwickler und Unternehmen hatten Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen allerdings bereits zuvor fest im Blick. Noch gibt es freie Flächen. Noch …

Realogis vermietet Logistikfläche im Hamburger Süden

Realogis hat die Karldischinger Gruppe beim Abschluss eines mittelfristigen Mietvertrags in der Metropolregion Hamburg beraten. Die Ansiedlung stellt laut Realogis einen der größten Mietvertragsabschlüsse im Segment Logistik- und Industrieimmobilien im zweiten Quartal 2021 in der Metropolregion Hamburg dar.

Soini Asset erwirbt City-Logistikimmobilie bei Linz

Mit dem Ankauf einer Logistikimmobilie in Leonding setzt Soini Asset den Startschuss des jüngst gelaunchten offenen Spezial-AIF, der mit der IntReal Real Estate als Service-KVG aufgelegt wurde. Das Startobjekt überzeuge vor allem durch seine Lage, heißt es.