ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
HIH Invest erwirbt Neubau-Logistikkomplex bei Karlsruhe
HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat im Zuge einer Off-Market Transaktion eine zu 100 Prozent vorvermietete Logistik-Projektentwicklung in Kronau nahe Karlsruhe erworben. Der Neubau soll Ende 2022 im DGNB Gold Standard fertiggestellt werden.
©: Machmeier Gruppe (INWO)
Die Liegenschaft mit rund 43.550 Quadratmetern Fläche ist bereits zu 100 Prozent vorvermietet an die POCO Einrichtungsmärkte GmbH und die V&V Dabelstein Group.
Foto: Machmeier Gruppe (INWO)

HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat eine Logistik-Projektentwicklung in Kronau in der Nähe von Karlsruhe erworben. Entwickler und Verkäufer der Neubau-Immobilie ist eine Projektgesellschaft der Machmeier Gruppe (INWO) aus Sandhausen.

Die Liegenschaft mit rund 43.550 Quadratmetern Fläche ist bereits zu 100 Prozent vorvermietet an die POCO Einrichtungsmärkte GmbH und die V&V Dabelstein Group. Der Neubaukomplex an der A5 südlich von Heidelberg und Mannheim sowie nördlich von Karlsruhe soll Ende 2022 mit einer drittverwendungs- und multiuserfähigen Gebäudekonzeption in DGNB Gold Standard fertiggestellt werden. Der Ankauf der Logistikimmobilie erfolgt für ein Individualmandat im Zuge einer Off-Market Transaktion direkt vom Entwickler.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Investments im Bereich Logistik haben im Zuge der COVID-19-Pandemie weiterhin an Attraktivität gewonnen. Die anhaltenden Wachstumsprognosen im E-Commerce sind ein nachhaltiger Treiber für die nationale und internationale Logistikbranche und führen zu einem wachsenden Bedarf an neuen Logistikflächen. Zudem steigen die Kundenanforderungen an die Warenzustellung – insbesondere bei der Lieferdauer. Das wird den Flächendruck weiter erhöhen“, sagt Lars Bothe, Head of Transaction Management Logistics bei der HIH Invest Real Estate.

Die Ergebnisse der Studie „Logistik und Immobilien 2021“ von Bulwiengesa bestätigen diese Entwicklung: Auf dem Investmentmarkt für deutsche Logistik-, Unternehmens- und Industrieimmobilien wurde 2020 ein Investmentvolumen in Höhe von 9,7 Milliarden Euro erzielt – ein neues Allzeithoch.

Laut Studie ist HIH Invest der viertgrößte Investor des ersten Halbjahres 2021 auf dem deutschen Logistikmarkt. „Seit 2020 haben wir bis zum Halbjahr 2021 bereits 480 Millionen Euro in Logistikimmobilien investiert; davon entfallen knapp 300 Millionen auf das erste Halbjahr 2021. Derzeit befinden sich mehrere Logistikobjekte in der Detailprüfung, sodass in den kommenden Monaten weitere Abschlüsse folgen werden. Dabei ist der Standort der Immobilien für uns nach wie vor Hauptkriterium“, erläutert Lars Bothe. „Der Neubaukomplex in Kronau liegt in einem der nachgefragtesten Logistikhotspots Deutschlands, in der eine hohe Nachfrage auf ein mangelndes Angebot von Flächen stößt.“

Die rechtliche und steuerliche Due Diligence für den Ankauf des Neubaukomplex übernahm Ashurst LLP aus Frankfurt. Die technische und umwelttechnische Due Diligence (TEDD) führte Arcadis Germany aus Darmstadt durch.

ANZEIGE

300 Mio. €

hat HIH Invest im ersten Halbjahr 2021 in Logistikimmobilien investiert

ANZEIGE

Lesen Sie auch

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt eine 25.000 Quadratmeter große Gewerbeimmobilie in Grimma bei Leipzig. Das Objekt ist eine Angebotsentwicklung, die in zwei Gebäudeeinheiten mit etwa gleich großer Mietfläche geteilt wird. Die Fertigstellung ist für Mitte 2023 geplant.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

GSE erprobt Neutronen-Roboter bei Kampfmittelsondierung auf Brownfields

In Zeiten zunehmender Flächenknappheit entwickeln sich Brownfields zu attraktiven Immobilienstandorten für Industrie und Logistik. Doch bei der Revitalisierung bilden Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ein unkalkulierbares Risiko. Mit dem Einsatz eines neuartigen Neutronen-Roboters will Generalübernehmer GSE Deutschland den Aufwand bei der Kampfmittelsondierung reduzieren.