ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

HIH Invest erwirbt Neubau-Logistikkomplex bei Karlsruhe

HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat im Zuge einer Off-Market Transaktion eine zu 100 Prozent vorvermietete Logistik-Projektentwicklung in Kronau nahe Karlsruhe erworben. Der Neubau soll Ende 2022 im DGNB Gold Standard fertiggestellt werden.
©: Machmeier Gruppe (INWO)
Die Liegenschaft mit rund 43.550 Quadratmetern Fläche ist bereits zu 100 Prozent vorvermietet an die POCO Einrichtungsmärkte GmbH und die V&V Dabelstein Group.
Foto: Machmeier Gruppe (INWO)

HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat eine Logistik-Projektentwicklung in Kronau in der Nähe von Karlsruhe erworben. Entwickler und Verkäufer der Neubau-Immobilie ist eine Projektgesellschaft der Machmeier Gruppe (INWO) aus Sandhausen.

Die Liegenschaft mit rund 43.550 Quadratmetern Fläche ist bereits zu 100 Prozent vorvermietet an die POCO Einrichtungsmärkte GmbH und die V&V Dabelstein Group. Der Neubaukomplex an der A5 südlich von Heidelberg und Mannheim sowie nördlich von Karlsruhe soll Ende 2022 mit einer drittverwendungs- und multiuserfähigen Gebäudekonzeption in DGNB Gold Standard fertiggestellt werden. Der Ankauf der Logistikimmobilie erfolgt für ein Individualmandat im Zuge einer Off-Market Transaktion direkt vom Entwickler.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Investments im Bereich Logistik haben im Zuge der COVID-19-Pandemie weiterhin an Attraktivität gewonnen. Die anhaltenden Wachstumsprognosen im E-Commerce sind ein nachhaltiger Treiber für die nationale und internationale Logistikbranche und führen zu einem wachsenden Bedarf an neuen Logistikflächen. Zudem steigen die Kundenanforderungen an die Warenzustellung – insbesondere bei der Lieferdauer. Das wird den Flächendruck weiter erhöhen“, sagt Lars Bothe, Head of Transaction Management Logistics bei der HIH Invest Real Estate.

Die Ergebnisse der Studie „Logistik und Immobilien 2021“ von Bulwiengesa bestätigen diese Entwicklung: Auf dem Investmentmarkt für deutsche Logistik-, Unternehmens- und Industrieimmobilien wurde 2020 ein Investmentvolumen in Höhe von 9,7 Milliarden Euro erzielt – ein neues Allzeithoch.

Laut Studie ist HIH Invest der viertgrößte Investor des ersten Halbjahres 2021 auf dem deutschen Logistikmarkt. „Seit 2020 haben wir bis zum Halbjahr 2021 bereits 480 Millionen Euro in Logistikimmobilien investiert; davon entfallen knapp 300 Millionen auf das erste Halbjahr 2021. Derzeit befinden sich mehrere Logistikobjekte in der Detailprüfung, sodass in den kommenden Monaten weitere Abschlüsse folgen werden. Dabei ist der Standort der Immobilien für uns nach wie vor Hauptkriterium“, erläutert Lars Bothe. „Der Neubaukomplex in Kronau liegt in einem der nachgefragtesten Logistikhotspots Deutschlands, in der eine hohe Nachfrage auf ein mangelndes Angebot von Flächen stößt.“

Die rechtliche und steuerliche Due Diligence für den Ankauf des Neubaukomplex übernahm Ashurst LLP aus Frankfurt. Die technische und umwelttechnische Due Diligence (TEDD) führte Arcadis Germany aus Darmstadt durch.

ANZEIGE

300 Mio. €

hat HIH Invest im ersten Halbjahr 2021 in Logistikimmobilien investiert

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Ivanhoé stärkt Europa-Portfolio

Ivanhoé stärkt Europa-Portfolio

Ivanhoé Cambridge wird sein Engagement auf dem deutschen Logistikimmobilienmarkt durch eine Partnerschaft mit dem Logistikimmobilienspezialisten NVELOP ausbauen. In einer ersten Investitionsphase sollen rund 200 Millionen Euro in Projektentwicklungen in Deutschland investiert werden.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest kauft Stark-Logistikzentrum

LIP Invest kauft im Industriegebiet Osterweddingen bei Magdeburg eine drittverwendungsfähige Logistikimmobilie für seinen offenen Immobilien Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany III“. LIP konnte sich nach eigenen Angaben das Objekt im Zuge...

Ländliche Standorte können attraktiv sein

Es gibt einige Gründe, die für eine Logistikansiedlung außerhalb der Ballungsgebiete sprechen“, findet Natalie Weber, Head of Logistics & Research beim Investmenthaus LIP Invest. Sie nennt die Grundstücksverfügbarkeit beziehungsweise Flächenknappheit an anderen...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Leandro Loiacono wechselt zu Warehousing1

Leandro Loiacono verstärkt Warehousing1 in der Rolle des Chief Technology and Product Officer (CTPO). Zuvor war er als Group CTO für das französische Softwareunternehmen Sendinblue, einem Anbieter im Bereich Relationship-Marketing, für ein Team von rund 150 Entwicklern verantwortlich.

Prologis erwirbt Immobilienportfolio

Prologis hat die Akquisition eines Portfolios mit elf Gebäuden in Deutschland bekannt gegeben. Die Gebäude befinden sich in Zielmärkten, die die Wachstumsstrategie des Unternehmens unterstützen, und verteilen sich auf insgesamt 60 Hektar Land in zentralen Mikrolagen.