ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Panattoni begrüßt neuen Mieter

Panattoni vermietet alle drei Units der erst kürzlich fertig gestellten Halle 3 im Panattoni Park Berlin Süd in Rangsdorf. Neuer Nutzer ist Schnellecke Logistics, ein international agierendes Familienunternehmen mit Hauptsitz in Wolfsburg.
©: Panattoni
Panattoni entwickelt die Logistikimmobilie mit rund 130.000 Quadratmeter Gesamtfläche, verteilt auf fünf Gebäude, ohne Vorvermietung auf einem circa 28 Hektar großen Grundstück vor den Toren Berlins.
Foto: Panattoni

Panattoni vermietet alle drei Units der erst kürzlich fertig gestellten Halle 3 im Panattoni Park Berlin Süd in Rangsdorf, Brandenburg. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der neue Nutzer Schnellecke Logistics, ein international agierendes Familienunternehmen mit Hauptsitz in Wolfsburg, das seinen Kunden an weltweit mehr als 70 Standorten ein breites Spektrum an logistischen Dienstleistungen bietet. Im Fokus steht dabei die Mehrwertlogistik für die Automobilbranche.

Der Logistikdienstleister bezieht im Panattoni Park eine Gesamtnutzfläche von über 34.800 Quadratmeter, davon sind ca. 30.800 Quadratmeter Hallen-, rund 1.850 Quadratmeter Büro- und 2.250 Quadratmeter Mezzaninfläche. Dem zukünftigen Mieter stehen auf den Außenflächen zusätzlich 83 Pkw- und 9 Lkw-Stellplätze zur Verfügung. Schnellecke Logistics ist bereits das vierte Unternehmen, das sich im neuen Panattoni Park am Standort Rangsdorf ansiedelt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Panattoni entwickelt die Logistikimmobilie mit rund 130.000 Quadratmeter Gesamtfläche, verteilt auf fünf Gebäude, ohne Vorvermietung auf einem circa 28 Hektar großen Grundstück vor den Toren Berlins. Durch die unmittelbare Nähe zum südlichen Berliner Autobahnring A10 verfügt das Objekt über eine Anbindung an die Bundesautobahnen A2, A9 und A24. Der Flughafen Berlin-Schönefeld liegt in 18 Minuten Autofahrt entfernt, die Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg in 25 Minuten.

Umfangreiche Maßnahmen

Panattoni setzt vor Ort umfangreiche Infrastruktur- als auch Natur- und Artenschutz-Maßnahmen um. Diese beinhalten die umfassende Renaturierung eines Parks sowie die Umgestaltung eines 3.000 Quadratmeter großen Waldes, die Umsiedlung einer örtlichen Eidechsenart und das Setzen von Lärchenfenstern. Um die potenzielle Lagerung und Bearbeitung wassergefährdender Stoffe für zukünftige Mieter zu ermöglichen, wurde eine WGK-Folie (Wassergefährdungsklasse) verlegt.

Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts mit Halle 3 im Panattoni Park Berlin Süd fand im März 2022 statt. Der Mietbeginn der Schnellecke Logistics erfolgt im Juli 2022. Für die Vermietung zeichnet die Colliers International Deutschland GmbH verantwortlich.

Im Panattoni Park Berlin Süd in Rangsdorf stehen laut Panattoni derzeit noch 30.000 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung.

ANZEIGE

„Gerade für uns als Logistikdienstleister birgt die dynamisch wachsende Region Berlin-Brandenburg mit Nähe zur Hauptstadt großes Potenzial.“

Lars Otte

Vice President Group Business Development, Schnellecke Logistics

ANZEIGE

Lesen Sie auch

JYSK bezieht Etage im „Mach2“

JYSK bezieht Etage im „Mach2“

Four Parx begrüßt einen weiteren Mieter in seiner zweistöckigen Logistik- und Gewerbeimmobilie „Mach2“ in Hamburg-Wilhelmsburg. Nach Airbus bezieht nun auch das Handelsunternehmen JYSK Flächen in dem Leuchtturmprojekt.

Segro feiert Vollvermietung

Segro feiert Vollvermietung

Segro hat in seinem „Segro Park Köln City“ die letzte noch verfügbare Gewerbefläche an Crown Gabelstapler vermietet. Ab dem dritten Quartal 2023 werden auf dem Areal weitere neue Gewerbeeinheiten zur Verfügung stehen.

Aconlog und Continental feiern Spatenstich

Aconlog und Continental feiern Spatenstich

Aconlog und Continental haben den ersten Spatenstich für den künftigen Standort von Continental in Alsdorf gesetzt. Dort wird das Technologieunternehmen künftig flexible Kraftstoffbehälter fertigen. Die Investitionssumme liegt bei 20 Millionen Euro.

Segro feiert Vollvermietung

Segro feiert Vollvermietung

Segro hat in seinem „Segro Park Köln City“ die letzte noch verfügbare Gewerbefläche an Crown Gabelstapler vermietet. Ab dem dritten Quartal 2023 werden auf dem Areal weitere neue Gewerbeeinheiten zur Verfügung stehen.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Alexander Nehm verlässt Logivest Concept

Alexander Nehm, Geschäftsführer der Logivest Concept GmbH, verlässt zum 1. Oktober das Unternehmen, um eine Professur für BWL, Schwerpunkt Logistik, an der Dualen Hochschule in Mannheim (DHBW) anzunehmen. Über sechs Jahre hinweg hat Nehm gemeinsam mit Kuno Neumeier,...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DFI Real Estate mit neuem Investor

Jörn Reinecke steigt als neuer Investor bei DFI Real Estate ein. Geplant ist die Umwandlung in eine AG, bei der Andreas Fleischer als Vorstand das operative Geschäft leitet und Jörn Reinecke den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt.

Erster Auftrag für Entwickler Aconlog

Der neu gegründete Kölner Projektentwickler saniert in Frechen ein Solitärgebäude. Die Logistikimmobilie habe Arconlog für einen „einstelligen Millionenbetrag“ erworben. Zielgruppe dieser Immobilie, die die Citylogistik bedienen soll, seien die Kep-Dienstleister, teilt das Unternehmen mit.

LIP Invest kauft Stark-Logistikzentrum

LIP Invest kauft bei Magdeburg eine drittverwendungsfähige Logistikimmobilie für einen seiner offenen Immobilien Spezial AIF. Das Unternehmen sicherte sich das Objekt im Zuge eines Sale & Lease Back-Deals mit der Stark Group.