ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
GSE und E-Gruppe starten Bau von drei Logistikimmobilien
GSE und die E-Gruppe verkünden den Baustart für ein gemeinsames Großprojekt. Bis zum kommenden Sommer sollen parallel drei Logistikhallen im Niedersachsenpark in Rieste entstehen. Für die E-Gruppe ist das Projekt eine der größten Investitionen der Firmengeschichte.
©: GSE/E-Gruppe
Für die E-Gruppe ist das 70 Millionen-Euro-Projekt an der Autobahn A1 eine der größten Investitionen der Firmengeschichte.
Foto: GSE/E-Gruppe

Die Goldbeck-Tochter GSE Deutschland (GSE) und die Engler Immobilien Gruppe (E-Gruppe) verkünden den Baustart für ein gemeinsames Großprojekt. Auf einer Fläche von 150.000 Quadratmetern sollen bis zum kommenden Sommer parallel drei Logistikhallen im größten interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Niedersachsens, dem Niedersachsenpark in Rieste, entstehen. Das Projekt ist auf eine sehr langfristige Nutzung hin ausgerichtet und soll auch in Sachen Nachhaltigkeit Zeichen setzen, heißt es in einer Mitteilung. Für die E-Gruppe ist das 70 Millionen-Euro-Projekt an der Autobahn A1 eine der größten Investitionen der Firmengeschichte.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Geplant ist unter anderem eine Energieversorgung der Gebäude aus größtenteils regenerativen Quellen. So soll Strom aus einer 50.000 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage gewonnen werden. Auch der Einsatz von Wasserstoff am Gebäude werde zur Stromgewinnung in Betracht gezogen. Ziel sei es, an dem Standort ein optimales Umwelt- und Energiekonzept zu entwickeln, so Steven Engler, Geschäftsführer der E-Gruppe. Angestrebt sei eine Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB)

ANZEIGE

50.000 m²

umfasst die Photovoltaikanlage, aus der der Strom für den Betrieb der Logistikhallen gewonnen werden soll.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt eine 25.000 Quadratmeter große Gewerbeimmobilie in Grimma bei Leipzig. Das Objekt ist eine Angebotsentwicklung, die in zwei Gebäudeeinheiten mit etwa gleich großer Mietfläche geteilt wird. Die Fertigstellung ist für Mitte 2023 geplant.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

DFI Real Estate mit neuem Investor

Der Hamburger Unternehmer Jörn Reinecke steigt als neuer Investor beim Düsseldorfer Immobilienentwickler DFI Real Estate ein. Geplant ist die Umwandlung in eine AG, bei der Andreas Fleischer als Vorstand das operative Geschäft leitet und Jörn Reinecke den Vorsitz des...

BNP: Starker Jahresstart auf dem Leipziger Logistikmarkt

Der Leipziger Logistikmarkt hat die hohe Marktdynamik aus 2021 mit ins neue Jahr genommen. Mit einem Umsatz von 89.000 Quadratmeter wurde der 10-Jahresdurchschnitt um bemerkenswerte 65 Prozent übertroffen und der drittbeste Jahresstart in der Historie erzielt. Dies...

Four Parx baut Property Management aus

Four Parx treibt den Ausbau seines Property Managements voran und möchte die Sichtbarkeit seiner Leistungen am Markt verstärken. Dafür hat der Entwickler am 1. März Eileen Teichmann zum Head of Property Management ernannt.von Tim-Oliver Frische Eileen Teichmann ist...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion stärkt Business Development

Verdion baut sein Team in Deutschland aus und hat zum 1. Februar 2022 mit Nils Mutzke und Sebastian Achten zwei neue Business-Development-Spezialisten eingestellt. Beide sind im Düsseldorfer Büro angesiedelt.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

DIC Asset AG legt ersten Logistikfonds auf

Die DIC Asset AG hat angekündigt, einen neuen Logistik-Fonds auflegen zu wollen. Der Fonds setzt auf Deutschland als Kernmarkt und ergänzt ihn um etablierte europäische Nachbarmärkte. Damit investiert DIC zum ersten Mal auch im Ausland.