ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
GSE und E-Gruppe starten Bau von drei Logistikimmobilien
GSE und die E-Gruppe verkünden den Baustart für ein gemeinsames Großprojekt. Bis zum kommenden Sommer sollen parallel drei Logistikhallen im Niedersachsenpark in Rieste entstehen. Für die E-Gruppe ist das Projekt eine der größten Investitionen der Firmengeschichte.
©: GSE/E-Gruppe
Für die E-Gruppe ist das 70 Millionen-Euro-Projekt an der Autobahn A1 eine der größten Investitionen der Firmengeschichte.
Foto: GSE/E-Gruppe

Die Goldbeck-Tochter GSE Deutschland (GSE) und die Engler Immobilien Gruppe (E-Gruppe) verkünden den Baustart für ein gemeinsames Großprojekt. Auf einer Fläche von 150.000 Quadratmetern sollen bis zum kommenden Sommer parallel drei Logistikhallen im größten interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Niedersachsens, dem Niedersachsenpark in Rieste, entstehen. Das Projekt ist auf eine sehr langfristige Nutzung hin ausgerichtet und soll auch in Sachen Nachhaltigkeit Zeichen setzen, heißt es in einer Mitteilung. Für die E-Gruppe ist das 70 Millionen-Euro-Projekt an der Autobahn A1 eine der größten Investitionen der Firmengeschichte.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Geplant ist unter anderem eine Energieversorgung der Gebäude aus größtenteils regenerativen Quellen. So soll Strom aus einer 50.000 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage gewonnen werden. Auch der Einsatz von Wasserstoff am Gebäude werde zur Stromgewinnung in Betracht gezogen. Ziel sei es, an dem Standort ein optimales Umwelt- und Energiekonzept zu entwickeln, so Steven Engler, Geschäftsführer der E-Gruppe. Angestrebt sei eine Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB)

ANZEIGE

EC-Logistics

50.000 m²

umfasst die Photovoltaikanlage, aus der der Strom für den Betrieb der Logistikhallen gewonnen werden soll.

Lesen Sie auch

Panattoni und DB Schenker feiern Grundsteinlegung

Panattoni und DB Schenker feiern Grundsteinlegung

Panattoni feierte gemeinsam mit DB Schenker die Grundsteinlegung für das neue DB Schenker Landverkehrsterminal in Herbrechtingen nahe Ulm. Mit dem Cross-Dock Terminal verlegt DB Schenker ab Mai 2022 seine Landverkehrsgeschäftsstelle und vergrößert seine Kapazitäten.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

DFI Partners ändert Struktur und Investorenstrategie

Die DFI Partners AG wird seit dem 11. März von Andreas Fleischer als alleinigem Geschäftsführenden Gesellschafter geführt. Dr. Wolfgang Dietz zieht sich aus dem im August 2019 gegründeten Joint Venture zurück. „DFI hat sich in den zwei Jahren der Partnerschaft...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Garbe: Spatenstich für Logistikimmobilie in Österreich

Garbe hat offiziell die Bauarbeiten für eine Logistikimmobilie im Burgenland eingeleitet. Das Objekt entsteht im Businesspark Müllendorf, 55 Kilometer südlich von Wien. Im ersten Quartal 2022 soll der Neubau fertiggestellt sein. Der Hamburger Projektentwickler investiert rund 28 Millionen Euro.

Quantum baut Light-Industrial-Portfolio aus

Die Quantum Immobilien AG erwirbt zwei vollvermietete Objekte in Bremen und Reinbek. Damit hat Quantum innerhalb der letzten neun Monate ein diversifiziertes Portfolios mit einem Volumen von rund 150 Millionen aufgebaut. Das Investmentvehikel umfasst nun vier Immobilien in Deutschland.

CTP platziert erfolgreich erste Anleihe als Green Bond

Das tschechische Logistik-Immobilienunternehmen CTP hat am 1. Oktober seine erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Der „Green Bond“ sei mit einem Orderbuch von über zwei Milliarden Euro die bislang größte Debüt-Emission eines Immobilienunternehmens aus der CEE-Region, heißt es in einer Pressemitteilung.

Send this to a friend